Sportlerwahl 2018 Björn Buhrmester: Bester Torwart der 2. Handball-Bundesliga

Bester Torwart der letzten Saison: Björn Buhrmester. Foto: ScholzBester Torwart der letzten Saison: Björn Buhrmester. Foto: Scholz 

Lingen. Platz sieben mit der HSG Nordhorn-Lingen in der 2. Handball-Bundesliga – wahrlich keine herausragende Saison 2017/18 für das Zwei-Städte-Team. Trotzdem wird sie Torhüter Björn Buhrmester in Erinnerung behalten. Schließlich wurde er für seine Leistungen ausgezeichnet.

Der 34-Jährige wurde zum besten Torhüter der Saison gewählt. Abgestimmt hatten die Zweitligatrainer und -manager, was Buhrmester besonders freut. Aus den Händen von Andreas Thiel („Der Hexer“), einer echten Torhüterlegende, erhielt er vor dem Heimspiel gegen den ASV Hamm-Westfalen die Auszeichnung.


Selbst überrascht

Auf jeden Fall habe ihn diese Ehrung überrascht, gesteht Buhrmester. „Wenn, dann hätte ich schon eher damit gerechnet“, sagt er. Ein, zwei Jahre vorher habe er gefühlt eine bessere Saison als in jener Spielzeit gespielt, ergänzt Buhrmester. „Trotzdem habe ich mich natürlich tierisch darüber gefreut.“

428 gehaltene Würfe

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache. In seiner neunten Spielzeit bei der HSG zählte Buhrmester in sämtlichen statistischen Kategorien zu den Toptorhütern der 2. Handball-Bundesliga. In 38 Saisonspielen parierte der 1,96 Meter große Schlussmann 428 Würfe – so viele wie kein anderer Keeper. Außerdem hielt er die meisten Siebenmeter (35) der Liga.

Ziel erreicht

Dass es für die HSG als Mannschaft im vergangenen Jahr „nur“ zu Platz sieben reichte, führt Buhrmester auf die Ausgeglichenheit in der Liga zurück. Jeder könne jeden schlagen, und man habe sich vor der Saison einen einstelligen Tabellenplatz vorgenommen, sieht er die Ziele durchaus erreicht.

Hier geht es zur Abstimmung bei der Sportlerwahl

Seit 2009 steht Buhrmester bei der HSG zwischen den Pfosten. Nebenbei arbeitet er als Physiotherapeut. „Der Handball hat einen hohen Stellenwert, weil das auch mein Beruf ist.“ Er mache das nicht nur zum Spaß, betont er. „Denn dafür ist das schon sehr intensiv – sowohl zeitlich als auch von der Kraft her.“ Fünf bis sieben Trainingseinheiten absolviert Buhrmester Woche für Woche. „Ich bin fast jeden Abend in der Halle“, sagt der gebürtige Mindener.

Jetzt abstimmen: Persönlichkeit 2018 im Emsland

Trotz seines Alters denkt Buhrmester noch nicht ans Aufhören. „Ich möchte eigentlich so lange Handball spielen, wie es geht.“ Es mache ihm einfach Spaß, weil die HSG eine super Truppe sei und einen super Trainer habe.


Jedem Sportler/ Verein ist eine Endziffer zugeteilt. Wer per Telefon teilnehmen will, wählt einfach die Nummer 01378/08 400 187 und die jeweilige Endziffer für seinen Favoriten. (Kosten 50 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom).

Sie können aber auch per SMS abstimmen. Wollen Sie etwa für die Meppen Titans mit der Nummer 06 stimmen, senden Sie eine Nachricht mit der Kennung mobil wahl 06 an die Kurzwahlnummer 42020 (Preis einer herkömmlichen SMS, abhängig vom Mobilfunkanbieter/ Mobilfunkvertrag). Die Leitungen sind bis zum 3. März 2019, 24 Uhr, geöffnet. Mitarbeiter der NOZ Medien und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachwuchssportler

Tel.: 01378/08400187 – 01 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 01) Maik Günther

Tel.: 01378/08400187 – 02 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 02) Jan Hofschröer

Tel.: 01378/08400187 – 03 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 03) Arne Möller

Mannschaft

Tel.: 01378/08400187 – 04 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 04) FC Leschede

Tel.: 01378/08400187 – 05 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 05) SG Lingen-Lohne

Tel.: 01378/08400187 – 06 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 06) Meppen Titans

Persönlichkeit

Tel.: 01378/08400187 – 07 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 07) Björn Buhrmester

Tel.: 01378/08400187 – 08 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 08) Nicole Heidemann

Tel.: 01378/08400187 – 09 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 09) Maurice Tebbel

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN