Vom Landkreis Emsland 38. Sportlerehrung: Große Bühne für die emsländischen Athleten

Dieter Kremer und Henning Harlacher

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Ehre, wem Ehre gebührt: Der Landkreis Emsland hat zum mittlerweile 38. Mal die besten emsländischen Sportler in der Aula des Windthorst Gymansiums Meppen unter großem Applaus ausgezeichnet.

Insgesamt wurden am Dienstagabend 176 Einzelsportler, darunter sieben Nachwuchssportler, sowie zehn Mannschaften für ihre herausragenden Leistungen im vergangenen Jahr vor 470 Gästen mit Urkunden und Trophäen in den Kategorien Bronze, Silber und Gold geehrt.

"Ihr habt es euch verdient"

„Genießt den Abend. Ihr habt es euch verdient“, betonte Harald Kuhr, Vizepräsident für Leistungssport beim KreisSportBund (KSB) Emsland. Landrat Reinhard Winter freute sich über die wachsende Beliebtheit der Veranstaltung, „was schlussendlich auch für die Bedeutung des Sports im Emsland steht.“ 


Unter großem Applaus wurden die Sportler auf die Bühne geholt. Die Moderatoren Sören Menke und Andreas Müller hatten großen Anteil an der guten Stimmung im Publikum, die ihren Siedepunkt fand, als sogar eine La-Ola-Welle im Publikum angestimmt wurde. Im Rahmenprogramm trat die Elvis B. Tanzschule Meppen auf.

Sportförderung mehr als verdoppelt

Für Leichtathletin Marit Schute vom LAV Meppen war es erneut eine Freude auf die Bühne gerufen worden zu sein. Auch 2018 hatte sie mit großartigen Leistungen ihr Talent beweisen und freute sich neben Silber bei den deutschen U-16-Juniorenmeisterschaften über 800 Meter auf eine Einladung in den Bundeskader. Nach einem Ausblick auf das Jahr 2019 blickte sie noch weiter in die Zukunft und steckte sich hohe Ziele: „Ich möchte später gerne mal auf der internationalen Bühne laufen.“

Um auch weiterhin so starke Ergebnisse einzufahren, räumte Landrat Winter die wichtige Rolle der Sportförderung ein. Allein im aktuellen Haushaltsplan sei der Ansatz gegenüber dem Vorjahr von 800 000 Euro auf 1,75 Millionen Euro als Barmittel und weitere 500 000 Euro als Verpflichtungsermächtigung mehr als verdoppelt worden.

Dank ans Ehrenamt

Für Winter ist es eine wichtige Zielsetzung, „neben dem Dank und der Auszeichnung für bereits erreichte Erfolge, gewonnene Zweikämpfe und eingefahrene Titel auch für weitere athletische Leistungen zu motivieren“, so der Landrat. „Die Sportlerehrung soll Anreiz sein, nicht den Biss zu verlieren und auch zukünftig das Beste zu geben, um Wettkämpfe für sich zu entscheiden.“

Zudem verwies Winter darauf, dass jede Urkunde, die an die Sportler vergeben wurde, stellvertretend für den Dank an die ehrenamtlichen Helfer stehe, die diese Erfolge erst ermöglichen würden.

Wahl zum Sportler des Jahres

Am Ende wurden die Kandidaten für die Wahl zum Sportler des Jahres 2018 vorgestellt. Bei den Nachwuchssportlern stehen der Ringer Maik Günther (Blau-Weiß Dörpen), der Ruderer Jan Hofschröer (Lingener Rudergesellschaft) und der Rettungsschwimmer Arne Möller (DLRG Emsbüren) zur Wahl. In der Rubrik Mannschaft des Jahres dürfen sich die Volleyballerinnen des FC Leschede, die C-Jugend-Handballer der SG Lingen-Lohne sowie die American Footballspieler der Meppens Titans Hoffnungen machen. Und als Sportpersönlichkeit sind Handballtorwart Björn Buhrmester (HSG Nordhorn-Lingen), Schwimmerin Nicole Heidemann (TV Meppen) und Springreiter Maurice Tebbel (Emsbüren) nominiert.

Krajewski Ehrengast

Ehrengast in Meppen war Vielseitigkeitsreiterin Julia Krajewski vom RFV Lingen, die bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 mit der deutschen Mannschaft die Silbermedaille gewann. Im vergangenen Jahr holte die 30-Jährige ihren ersten Einzeltitel beim CHIO Aachen. Zuvor hatte Krajewski bereits die Deutsche Meisterschaft in Luhmühlen gewonnen.


Wahl seit 1990

1990 haben die Leser der Ems-Zeitung sowie der Meppener Tagespost und Lingener Tagespost zum ersten Mal ihre Sportler des Jahres gewählt. Der Landkreis Emsland und der Kreissportbund Emsland hatten die Wahl ins Leben gerufen, um Leistungen und Erfolge noch deutlicher herauszuarbeiten. Anfangs erfolgte die Auflösung bei der Landkreisehrung. Mittlerweile fällt dort der Startschuss für die Sportlerwahl, und die Bekanntgabe der Gewinner gibt es bei der Sport-Wirtschafts-Gala. Sie findet am 11. März in Spelle statt.


Zur Sache

Wie man abstimmen kann:

So können Sie telefonisch oder per SMS abstimmen

Jedem Sportler/ Verein ist eine Endziffer zugeteilt. Wer per Telefon teilnehmen will, wählt einfach die Nummer 01378/08 400 187 und die jeweilige Endziffer für seinen Favoriten. (Kosten 50 Cent pro Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom).

Sie können aber auch per SMS abstimmen. Wollen Sie etwa für die Meppen Titans mit der Nummer 06 stimmen, senden Sie eine Nachricht mit der Kennung mobil wahl 06 an die Kurzwahlnummer 42020 (Preis einer herkömmlichen SMS, abhängig vom Mobilfunkanbieter/ Mobilfunkvertrag). Die Leitungen sind bis zum 3. März 2019, 24 Uhr, geöffnet. Mitarbeiter der NOZ Medien und deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Nachwuchssportler

Tel.: 01378/08400187 – 01 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 01) Maik Günther

Tel.: 01378/08400187 – 02 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 02) Jan Hofschröer

Tel.: 01378/08400187 – 03 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 03) Arne Möller

Mannschaft

Tel.: 01378/08400187 – 04 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 04) FC Leschede

Tel.: 01378/08400187 – 05 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 05) SG Lingen-Lohne

Tel.: 01378/08400187 – 06 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 06) Meppen Titans

Persönlichkeit

Tel.: 01378/08400187 – 07 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 07) Björn Buhrmester

Tel.: 01378/08400187 – 08 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 08) Nicole Heidemann

Tel.: 01378/08400187 – 09 oder SMS an 4 20 20 (mobil wahl 09) Maurice Tebbel

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN