TuS Haren verliert Jahresauftakt Handball: Wichtiger Heimsieg für die HSG Haselünne/Herzlake

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Meppen. Die Handballer von Verbandsligist TuS Haren haben ihren Jahresauftakt verloren. Dagegen feierte die HSG Haselünne/Herzlake in der Landesklasse einen wichtigen Heimsieg.

Verbandsliga, Herren: Mit einem Auswärtsniederlage hat der TuS Haren die Winterpause beendet. Die Mannschaft von Trainer Martin de Hoop unterlag am Samstag mit 20:32 (11:19) beim neuen Tabellenführer HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Damit revanchierten sich die Gastgeber für die 23:24-Hinspielniederlage - bis heute die einzige Niederlage von Schwanewede/Neuenkirchen, das damit alle Heimspiele gewonnen hat.

Nach 7:37 Minuten lag der TuS bereits mit 0:5 zurück. Zwar verkürzten die Harener nach einer Viertelstunde auf 6:8, aber zur Pause war die Partie bereits entschieden. Schwanewede/Neuenkirchen führte mit 19:11.

Erfolgreichster Werfer war HSG-Akteur war Tim Paltinat mit neun Treffern. Achtmal traf dessen Teamkollege Karlo Oroz. Aufseiten der Gäste erzielten Lars Wortelboer und Martin Giesen jeweils sechs Tore.

Landesklasse, Herren: Einen ganz wichtigen Sieg verzeichnete die HSG Haselünne/Herzlake nach eigener Aussage am Sonntag in eigener Halle. Mit 34:31 (17:16) behielten die Gastgeber gegen die HSG Grönegau-Melle die Oberhand.

In einer kampfbetonten Partie konnte sich bei wechselnder Führung keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen. „Spielerisch hatte Melle während der ganzen Begegnung leichte Vorteile“, gestand HSG-Coach Christoph Möller, „in der Deckung hat meine Mannschaft dann aber richtig dagegengehalten. Die Schiedsrichter waren dabei einfach zu kleinlich auf beiden Seiten.“ Entscheidend für den positiven Ausgang sei der absolute Siegeswille und die Trefferquote der Außenspieler gewesen. Haselünnes Patrick Lampe traf zwölfmal, womit er bester Werfer des Spiels war, während Jens Alves und Lucas Möller jeweils sechs Treffer zum Sieg beisteuerten.

„Wenn wir daran festhalten und an unsere Stärke glauben ist vielleicht sogar noch mehr möglich“, attestierte Möller seinem Team eine tolle Mannschaftsleistung: „Da geriet die Niederlage der deutschen Nationalmannschaft etwas in den Hintergrund.“ Trotz des Spiels um Platz drei der deutschen Handball-Nationalmannschaft gegen Frankreich sei die Partie in Haselünne gut besucht gewesen.


Verbandsliga, Herren

HSG Schwanewede/Neuenkirchen – TuS Haren 32:20 (19:11)

TuS Haren: Peter Jansen; Jan Robben (1), Lars Wortelboer (6), Steffen Büter, Fynn Buyna, Sven Mrotzeck (1), Stefan Sträche (4), Lennard Drees, Martin Giesen (6), Tobias Everding (2).


Landesklasse, Herren

HSG Haselünne/Herzlake - HSG Grönegau-Melle 34:31 (17:16)

HSG Haselünne/Herzlake: Andreas Metting, Marcel Hatting, Jens Alves (6), Patrick Lampe (12), Markus Korn, Nils Gösse, Robin Koopmann, Karolis Ubeika, Daniel Brinker (5), Hendrik Hatting, Nico Gehrs (2), Alexander Klat, Nils Janning (3), Lucas Möller (6).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN