KSB-Fachtagung "Starke Kinder durch Sport" Michael Koop: "Bewegung sollte für Kinder selbstverständlich sein"


Sögel. Am vergangenen Wochenende hat die 17. Fachtagung „Starke Kinder durch Sport“ beim KreisSportBund (KSB) Emsland in Sögel stattgefunden. In Kooperation mit dem LandesSportBund (LSB) Niedersachen, dem Niedersächsischen Turnerbund, dem Turnkreis Emsland und dem Niedersächsischen Kultusministerium wurde die zweitägige Fachtagung mit einem attraktiven Programm durchgeführt.

Viele Teilnehmer, darunter auch das Ehrenmitglied des Präsidiums des LSB, Hans-Dieter Werthschulte, Karin Bertram, die sich seit dem 15. Januar in der Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit beim LSB befindet, Martin Gerenkamp, Erster Kreisrat des Landkreises Emsland, Irmgard Welling, Bürgermeisterin der Gemeinde Sögel, Hartmut van Bronk, Ehrenvorsitzender Turnbezirk Weser Ems sowie Michael Koop, Präsident KSB Emsland, waren zu Gast bei der diesjährigen Fachtagung.   

Bewegung im Kindesalter

In seinem Grußwort vor rund 200 Zuhörerinnen und Zuhörern in der Mensa des Hümmling-Gymnasiums betonte Gerenkamp, dass „Bewegung im Kindesalter enorm wichtig für die körperliche Entwicklung eines Kindes ist“. Die Wichtigkeit von Bewegung in jungen Jahren bei Kindern untermalte Univ.-Prof.´in Dr. phil., Dipl.-Psych. Iris Pahlmeier in ihrem Fachvortrag „Aktive Kinder - starke Kinder!?“ 

Gerade durch die zunehmende Digitalisierung ist Bewegung im Kindesalter keine Selbstverständlichkeit mehr. Für Pahlmeier sind der „Verlust der Straßenkindheit“ oder die „Verhäuslichung der Kindheit“ weitere Faktoren die für die Veränderung der Bewegungs- und Erfahrungswelt der Kinder verantwortlich sind. Willi Fenslage, Vizepräsident Bildung KSB Emsland und Sportreferent des KSB Emsland, Frank Gunia, bedankten sich für einen interessanten und informativen Vortrag.

24 Workshops

Ein breites und attraktives Angebot stand den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über zwei Tage zur Auswahl. Ein Großteil der Workshops orientierte sich dabei am Hauptvortrag „Starke Kinder durch Sport“ von Iris Pahlmeier.

Bei Themen wie Rhythmusschulung für das Grundschulalter, Sprache lernen in Bewegung, verschiedene Mitmachspiele oder Tipps zur Entspannung von Kindern in der heutigen schnelllebigen Zeit konnten den Übungsleitern, Sportlehrkräften, Trainern, Lehrern und Erziehern neue Ansätze und Anreize für die tägliche Arbeit mit an die Hand gegeben werden.

Stefan Wessels stellt Ballschulspiele vor

Auch der ehemalige Bundesliga-Profi, Stefan Wessels, stellte in seinem Workshop „Ballschul-ABC“ verschiedene Ballschulspiele vor, mit denen ideal auf die jeweils sieben taktischen, koordinativen und technischen Basiskompetenzen eingegangen werden kann.

„Bewegung im Alltag sollte gerade bei Kindern eine Selbstverständlichkeit sein - der Fachvortrag und die vielen kreativen Workshops können einen Teil dazu beitragen, um nachhaltig Kindertagesstätten, Schulen und Vereinen neue Bewegungsangebote mit an die Hand zu geben“, freute sich Michael Koop, KSB-Präsident, über eine gelungene Veranstaltung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN