Kritik aus der Fußball-Bezirksliga Wer vom Rückzug von BW Dörpens Fußballmannschaft profitiert

Von Dieter Kremer, Johannes Vehren und Uli Mentrup

Am 4. November hatte Union Lohne (in Rot) die Dörpener mit 6:2 geschlagen. Ein Sieg, der nun hinfällig ist. Foto: ScholzAm 4. November hatte Union Lohne (in Rot) die Dörpener mit 6:2 geschlagen. Ein Sieg, der nun hinfällig ist. Foto: Scholz

Meppen. Für reichlich Diskussionsstoff hat vor einer Woche der Rückzug von Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Dörpen gesorgt. Weil die Partien mit Dörpener Beteiligung aus der Wertung fallen, also Punkte verschwinden, gibt es Verschiebungen in der Tabelle. Verschiebungen, die durchaus gegensätzliche Reaktionen bei den betroffenen Vereinen hervorrufen. Nämlich Ärger in Lohne, Freude in Meppen und Emsbüren.

Tabellenführer bleibt zwar der SV Meppen II, allerdings wächst der Vorsprung auf den ersten Verfolger SV Union Lohne von einem auf drei Punkte an, weil der SVM im Gegensatz zu den Grafschaftern nur einen Punkt aus dem Dörpen-Duell verliert.

Die Tabelle vor (links) und nach Dörpens Rückzug.


Unmut macht sich in Lohne breit. Grundsätzlich sei er natürlich nicht erfreut über diese Art und Weise, sagt Trainer Andreas Hüsken. „Ich weiß gar nicht, ob die Dörpener sich bewusst sind, was dies für die Vereine bedeutet, jetzt die Tabelle zu begradigen. Das kann ich einfach nicht nachvollziehen.“

Hüsken hätte sich mehr Widerstand von den Funktionären gewünscht. „Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso sich der Spielausschuss zum Spielball des Vereins macht“, ärgert sich der Coach. Es gebe eine Spielordnung, die aus Hüskens Sicht hätte eingehalten werden müssen. „Dass man jetzt im Winter einfach sagt, die Mannschaft spielt nicht mehr – ich denke, da gibt es Gremien, die da gegenwirken können. Und das vermisse ich.“ Die Forderung von Lohnes Trainer: „Man hätte etwas härter bleiben müssen, und wenn man das dann zulässt, hätte ich persönlich es nur fair gefunden, dass man sagt, die Halbserie wird gewertet und alle Punkte bleiben so stehen, wie sie sind.“

Meppens Trainer Tobias Bartels empfindet Dörpens sofortigen Rückzug vom Spielbetrieb als erschreckend. „Und traurig, dass so etwas immer noch passieren konnte. Aus meiner Sicht ist es einfach nur traurig für den ganzen Verein. Denn da steht so viel dahinter.“ Denn er kenne aus den letzten Jahren sehr viele Spieler. „Die haben eigentlich auch eine richtig gute Mannschaft. Dass die sich jetzt zurückziehen, finde ich unterm Strich einfach nur traurig.“

Bartels: Gerne darauf verzichtet

Natürlich positiv, so Bartels weiter, seien für ihn die Auswirkungen. „Obwohl ich darauf auch wirklich gerne verzichtet hätte.“ Ein Rückzug eines Vereins dürfe in der Bezirksliga einfach nicht mehr passieren. „Klar, die Tabelle ist jetzt gut für uns. Wir können auch nichts dafür, dass es so ist. So ist das nun mal im Fußball. Es hätte auch genau umgekehrt sein können.“ Aber er könne die Auswirkungen nicht beeinflussen.

Spelles U 23 hat ebenso wie Meppen und der SV Langen nur einen Punkt weniger auf dem Konto. Der SCSV tauscht aber mit dem SV Olympia Laxten (verliert drei Zähler) die Plätze, weil die Laxtener genau wie Sparta Werlte Siege gegen Dörpen eingefahren hatten.

Kuriosum im Keller: Concordia Emsbüren verliert zwar ebenfalls drei Punkte, doch der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz wächst von einem Zähler auf vier an, weil nach aktuellem Stand mit dem Vorletzten Neuenhaus und Herzlake nur noch zwei Mannschaften absteigen müssen. Emsbürens Fußballobmann Stefan Humbert spricht von einem „leichten Vorteil“ für seinen Verein. Er sei froh, dass Brandlecht-Hestrup und Eintracht Nordhorn auch gegen Dörpen gewonnen hätten, sodass die beiden dann auch weniger Punkte haben. „Sonst sähe die Welt auch wieder ganz anders aus.“ Man wisse jetzt, so Humbert, wie es vor der Rückserie ausschaue, und werde alles dafür tun, um dort unten rauszukommen.

Humbert findet den Rückzug zwar „schade für Dörpen“. Aber es gebe Gesetze und Paragrafen. „Wenn man eine Mannschaft zurückzieht, dass es dann halt so ist, dass alle Spiele, Tore und Punkte zurückgesetzt werden. Das kann ich nicht ändern.“ 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN