Bramsche trifft auf TSV II Basketball: TV Meppen empfängt TSV Quakenbrück

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Freuen sich auf das nächste Heimspiel: Die Spielerinnen des TV Meppen um Imke Fischer. Foto: Lars SchröerFreuen sich auf das nächste Heimspiel: Die Spielerinnen des TV Meppen um Imke Fischer. Foto: Lars Schröer

Meppen. Wie es der Zufall so will, treffen die beiden emsländischen Vereine TV Meppen und SG Bramsche auf den gleichen Verein. Während der TVM in der Bezirksoberliga am Samstag (18 Uhr) in eigener Halle auf den TSV Quakenbrück trifft, bekommt es Bramsche mit der Zweitvertretung am gleichen Tag zuvor um 14.30 Uhr in der Bezirksliga zu tun.

Bezirksoberliga, Frauen: „Uns erwartet ein spannendes Spiel. Dennoch sollten wir nach dem Auswärtssieg in Oldenburg mit breiter Brust in die Partie gehen“, so TVM-Trainer Marius Schmitt. „Am Mittwoch haben wir ein zusätzliches Testspiel gegen RW Sutthausen I (Oberliga) in Meppen eingeschoben, um noch mal einiges auszuprobieren, zu verbessern und gegen einen höherklassigen Gegner zu spielen. Ich war sehr zufrieden mit der Leistung des Teams bei dem Testspiel und wenn wir nun noch die letzten kleinen, unnötigen Fehler abstellen und konzentriert in die Partie gehen kann es nur ein gutes Spiel werden.“ Einziges Manko seine einige Ausfälle, sodass die Meppenerinnen nur mit sieben bis acht Spielerinnen auftreten werden. 

„Wir müssen unsere Kräfte gut einteilen und dürfen uns nicht in selbstgemachte Probleme wie Foultrouble stürzen. Quakenbrück ist ähnlich einzuschätzen wie Oldenburg.“

Bezirksliga, Frauen: „Wir fahren hoch motiviert ins Artland und fiebern einem weiteren Sieg in Folge entgegen“, kündigt Bramsche-Trainer Thomas Roß an. Da unter anderem Franziska Arnken, Luisa Graef, Paula Heskamp Laura Caspers und Kristin Schulten verletzungsbedingt ausfallen, wird Anna Brüning aus der U 18 aushelfen. „Quakenbrück wird kein leichter Gegner sein, aber die Mädels werden ihr Bestes geben. Entweder wir gewinnen, oder wir lernen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN