Derby bei den B-Juniorinnen Handball: TuS Haren empfängt das Schlusslicht

Meine Nachrichten

Um das Thema EL-Sport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Frank Geers (in Rot) hat mit Haren ein Heimspiel. Foto: Lars SchröerFrank Geers (in Rot) hat mit Haren ein Heimspiel. Foto: Lars Schröer

Meppen. Im letzten Heimspiel stellte sich noch der Tabellenführer Elsflether TB vor, diesmal bekommen es die Verbandsliga-Handballer des TuS Haren mit dem Schlusslicht zu tun. Auch Landesklassist HSG Haselünne/Herzlake darf zuhause ran. Bei den B-Juniorinnen kommt es zum Derby.

Verbandsliga, Herren: Auf sein fünftes Heimspiel bereitet sich der TuS Haren vor. Die Mannschaft von Trainer Martin de Hopp empfängt am Samstag um 18 Uhr die SG Achim/Baden II, die als Zweiter der Landesliga Bremen in die Verbandsliga aufgestiegen ist. Durch zwei Niederlagen in Folge gegen Spitzenreiter Elsflether TB (24:29) und beim TV Langen (24:25) sind die Harener auf Rang zehn abgerutscht. Bislang hat der TuS in dieser Saison nie mehr als drei Spiele am Stück verloren. Dass es diesmal so weit ist, scheint unwahrscheinlich. Schließlich hat die SG Achim/Baden II noch keine Partie gewonnen, sondern nur einmal unentschieden gespielt (22:22 beim Vorletzten TuS Bramsche) und ansonsten sieben Begegnungen verloren. Konsequenz daraus ist der letzte Tabellenplatz. 

Landesklasse, Herren: Das Nachholspiel gegen die Eickener SpVg II bestreitet die HSG Haselünne/Herzlake am Samstag um 17 Uhr in der Sporthalle St.Ursula Haselünne. Die Haselünner waren Anfang September bereit, das Spiel auf dieses Wochenende zu verlegen, da Eicken seinerzeit kein Torhüter zur Verfügung stand. Im Nachhinein eine unglückliche Entscheidung, da den Emsländern allmählich die Spieler ausgehen. Nun hat es auch noch Julian Wilkens erwischt. Neben ihm fehlt der komplette Innenblock. Nils Janning, Nico Gehrs und Niklas Brinkmann stehen ebenfalls nicht zur Verfügung. „Wir müssen mal wieder improvisieren und mit Spielern der A-Jugend und der zweiten Mannschaft ergänzen“, sagt HSG-Coach Christoph Möller. „Ein Sieg wäre dabei sehr wichtig.“ Damit es dann am Ende reicht, werde man alles in die Waagschale werfen, kündigt er an und setzt auf die Unterstützung der Zuschauer. 

Oberliga, männliche B-Junioren: Als Tabellenletzter geht der TV Meppen in seine nächste Begegnung. Die Emsländer gastieren am Samstag um 18.30 Uhr beim VfL Horneburg. Während die Meppener in vier Versuchen nur ein Unentschieden erreicht haben, konnten die Gastgeber bislang wenigstens einmal gewinnen.

Landesliga, männliche B-Junioren: Erster Verfolger von Tabellenführer TV Georgsmarienhütte (12:0-Punkte) ist die noch unbesiegte SG Lingen-Lohne (9:1). Am Samstag stellt sich die Spielgemeinschaft um 14.30 Uhr beim Tabellendritten TV Cloppenburg vor.

Landesliga, weibliche B-Junioren: Zum Derby zwischen dem TV Meppen und dem TuS Haren kommt es am Sonntag (13.30 Uhr) in der Stadtsporthalle. Die Gäste dürften angesichts der bisherigen Leistungen und des Tabellenstandes leicht favorisiert sein. Während Meppens Bilanz negativ ist (ein Sieg, drei Niederlagen) hat Haren dreimal gewonnen, einmal unentschieden gespielt und nur eine Partie verloren.

Oberliga, männliche C-Junioren: Während die B-Jugend eine Klasse tiefer noch ungeschlagen ist, hat es die C-Jugend der SG Lingen-Lohne inzwischen erwischt. Nach drei Siegen zum Auftakt blieb das Team zuletzt zweimal in Folge ohne doppelten Punktgewinn. Sonntag erwartet die SG um 16 Uhr die HSG Schwanewede/Neuenkirchen. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN