Chance verpasst Drachen verlieren Weihnachtsspiel in Bonn

Von Winfried Beckmann | 26.12.2010, 18:52 Uhr

Die Artland Dragons haben die Chance verpasst, sich beim Auswärtsspiel bei den Telekom Baskets Bonn selbst ein Weihnachtsgeschenk zu machen, und verloren am Ende mit 90:98.

Etwas personalgeschwächt traten die Drachen in Bonn an. Alexander Seggelke fehlte mit einer Sehnenreizung im Fuß, Ex-Bonner Johannes Strasser konnte spielen, musste aber nach einem Nasenbeinbruch eine Gesichtsmaske tragen. Das Spiel begann ausgeglichen. Nach dem ersten Viertel führten die Bonner 21:14, doch im zweiten Viertel boten die Drachen eine gute Vorstellung und führten zur Halbzeit führten sogar knapp mit 35:34. Nach der Halbzeit drehte sich das Spiel dann total.

Die Bonner drehten auf, spielten sich in einen wahren Rausch, während die Drachen zunehmend ratlos wirkten. 38:19(!) gewannen die Gastgeber das dritte Viertel. Im letzten Durchgang gaben die Drachen sich dann alle Mühe, das Spiel doch noch zu ihren Gunsten zu drehen, aber es reichte nicht mehr. Am Ende gewannen die Bonner verdient vor 4940 Zuschauern. Damit gewann Trainer Michael Koch das Familien-Duell gegen die Mannschaft seines Bruders Stefan. Auffälligster Spieler der Baskets war Ex-Drache Folarin Campbell mit 27 Punkten.