"Das müssen wir uns ankreiden" Artland Dragons verlieren nach schwacher Leistung gegen Rostock

Offensiv lief in Rostock für die Artland Dragons fast alles über Adam Pechacek (am Ball).Offensiv lief in Rostock für die Artland Dragons fast alles über Adam Pechacek (am Ball).
Stefan Junghanns

Quakenbrück. Die Artland Dragons sind bei der 69:79-Niederlage gegen die Rostock Seawolves vor allem an sich selbst gescheitert. Hauptfaktor war vor allem eine schwache Leistung in der Offensive.

Der Satz von Tuna Isler enthielt eine gewisse Bitterheit, traf die Sache aber ganz gut: "Heute hat nicht die bessere Mannschaft das Spiel gewonnen, sondern die schlechtere verloren", sagte der Trainer der Artland Dragons nach dem 69:79 (35:

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN