Zwischen Enttäuschung und Erwartung Artland Dragons warten auf ihre Gegner in den Playoffs

Bild mit Symbolkraft: Tübingens Daniel Keppeler feiert, Gerel Simmons findet es nicht so toll.Bild mit Symbolkraft: Tübingens Daniel Keppeler feiert, Gerel Simmons findet es nicht so toll.
Rolf Kamper

Quakenbrück. Die Artland Dragons stehen trotz der Niederlage gegen Tübingen vorzeitig in den Playoffs der ProA. Gegen wen es dort geht, ist allerdings noch völlig offen.

nttäuschung, Freude, gespannte Erwartung: Die Gefühlswelt der Artland Dragons kannte am Osterwochenende viele Ausschläge. Begonnen hatte es mit der frustrierenden 79:85-Niederlage (41:41) der Quakenbrücker Basketballer gegen die Tigers Tüb

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN