Zeit für Dinge, die sonst liegenbleiben Dragons-Trainer Isler analysiert und blickt vorsichtig nach vorne

Momentan nicht in seinem Element: Dragons-Trainer Tuna Isler hat trotzdem was zu tun. Foto: Rolf KamperMomentan nicht in seinem Element: Dragons-Trainer Tuna Isler hat trotzdem was zu tun. Foto: Rolf Kamper
Rolf Kamper, Rebhuhnweg 31, 49638 Nortrup

Quakenbrück. Was wäre wenn? Eine oft gestellte Frage im Sport allgemein und in der aktuellen Situation erst recht. Was also wäre, wenn die Saison der Artland Dragons normal weitergelaufen wäre? Am Mittwoch hätten die Quakenbrücker Basketballer in Karlsruhe gespielt und vielleicht den Klassenerhalt in der ProA perfekt gemacht. Da die Saison wegen des Coronavirus vorzeitig beendet wurde, hat das auch so geklappt. Trainer Tuna Isler wäre es anders lieber gewesen.

Nisi minus amet mollitia deleniti error libero. Numquam beatae necessitatibus molestias sint eaque quasi. Facere reprehenderit maiores temporibus molestias nesciunt sit. Corporis ipsum debitis sint magnam. Adipisci quia aut rerum quo. Et aut doloremque eos reiciendis. Quia cupiditate minus sed quo. Ut est consequuntur qui a excepturi.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN