Weiter nur zu siebt Artland Dragons reisen zum Krisenduell nach Rostock

Unter den Körben gefordert: Dragons-Neuzugang Enuoma Ebinum (graues Trikot). Foto: Rolf KamperUnter den Körben gefordert: Dragons-Neuzugang Enuoma Ebinum (graues Trikot). Foto: Rolf Kamper

Quakenbrück. Wenn die Artland Dragons am Sonntag um 16 Uhr bei den Rostock Seawolves antreten, treffen zwei Teams aufeinander, die sich den Saisonstart in der ProA sicher anders vorgestellt haben. Beide Basketballeteams haben erst ein Spiel gewonnen und sechs verloren. Ob die Dragons an der Ostsee ihre Negativserie beenden, ist fraglich, denn die personelle Situation ist weiterhin äußerst bescheiden.

Immerhin: Die bittere 73:86-Niederlage gegen Karlsruhe am Donnerstagabend haben die sieben verbliebenen Spieler unverletzt überstanden. Bis zum Spiel in der Rostocker Stadthalle steht nun eher Regeneration und mentales Training auf dem Programm. Coach Florian Hartenstein stand in vielen Einheiten zuletzt sogar selbst auf dem Parkett. „Das ist selbstverständlich nicht optimal. Dabei brauchen wir das Training, um in die Abläufe zu kommen“, betont der Coach.

Hundt will Aufwärtstrend fortsetzen

Besserung ist wohl erst Anfang der kommenden Woche in Sicht oder im Fall von Danielius Lavrinovicius ohnehin erst später. Umso wichtiger wird es also sein, dass die übrigen Spieler ans Limit gehen und Konstanz zeigen. Dazu gehört auch Jannes Hundt, der gegen Karlsruhe gut spielte und daran anknüpfen möchte: „Es war eine Erleichterung zu sehen, dass ich es noch kann. Ich hoffe, dass ich es aufrechterhalten kann, und wenn es dann im Tem stimmt, ist noch einiges möglich. Ich bin da immer positiv.“

Rostock fünfmal in Folge sieglos

Recht weit von positiv entfernt ist die Stimmung beim Gegner. Die Rostocker sind mit Ambitionen gestartet, haben zuletzt fünfmal in Folge verloren. „Trotz der schlechten Serie sehe ich sie noch etwas strukturierter als Karlsruhe. Wir müssen die Balance zwischen Aggressivität und Kondition finden, damit wir über 40 Minuten dagegenhalten können“, fordert Hartenstein. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN