Athletisch und musikalisch Collegestar Dunbar ist der Neue bei den Artland Dragons

Neu bei den Dragons: US-Flügelspieler Malik Dunbar war zuletzt für die Auburn Tigers in der Collegeliga NCAA aktiv. Foto: imago images/ZUMA PressNeu bei den Dragons: US-Flügelspieler Malik Dunbar war zuletzt für die Auburn Tigers in der Collegeliga NCAA aktiv. Foto: imago images/ZUMA Press 

Quakenbrück. Schneller als gedacht sind die Artland Dragons fündig geworden. Nach der Trennung von Kevin Bracy-Davis haben die Quakenbrücker Basketballer bereits Ersatz gefunden. Malik Dunbar ist zwar erst 23 Jahre alt, hat aber in seinem Sport schon einiges erlebt.

Der sehr athletische Flügelspieler war in den vergangenen beiden Jahren für die Auburn University aktivund schaffte es mit den Tigers erstmals in der Geschichte des Colleges ins Final Four, wo Dunbars Team vor über 70000 Zuschauern im Halbfinale unterlag. Die Dragons sind nun seine erste Profistation und entsprechend soll dem Neuzugang Zeit zur Eingewöhnung gewährt werden, mittelfristig soll er zum Leistungsträger reifen. Ob Dunbar schon am Samstag in Nürnberg spielberechtigt ist, ist noch unklar. 

Wichtig für die gute Stimmung im Team

"Er ist körperlich in einem sehr guten Zustand. Wir dürfen aber gerade am Anfang keine Wunderdinge von ihm erwarten", sagt Trainer Florian Hartenstein über den 1,98m-Mann, der zunächst wie üblich einen sogenannten Tryoutvertrag über einen Monat unterschrieben hat. Während seiner Collegezeit hatte Dunbar (vergangene Saison 6,6 Punkte und 3,2 Rebounds im Schnitt in rund 18 Minuten Spielzeit) nicht nur auf dem Parrkett mit seiner physischen Spielweise für Aufsehen gesorgt. Er galt als wesentlicher Faktor für die gute Stimmung bei den Tigers, die er nicht zuletzt durch talentierte Gesangseinlagen steigerte. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN