Wirbelbruch schockt Brasilien WM-Aus für Superstar Neymar

Von dpa | 05.07.2014, 04:17 Uhr

Brasiliens Fußball-Star Neymar hat im WM-Viertelfinale gegen Kolumbien einen Wirbelbruch erlitten und fällt für das Halbfinalspiel gegen Deutschland und den Rest des Turniers aus. Das bestätigte der Teamarzt der Seleçao, Rodrigo Lasmar, am Freitagabend (Ortszeit).

Der Schock über das WM-Aus für Superstar Neymar hat bei WM-Gastgeber Brasilien die Freude über den Halbfinal-Einzug gegen Deutschland überschattet. Gut eine Stunde nach dem 2:1 (1:0)-Erfolg gegen die Überraschungsmannschaft Kolumbien gab die medizinische Abteilung der Seleção die niederschmetternde Diagnose bekannt: Wirbelbruch, Turnier-Aus und eine Pause von vier bis sechs Wochen für den 22-Jährigen! Neymar war am Freitag in der 86. Minute nach einem Foul von Juan Zúñiga mit einer Trage vom Platz gebracht worden. Er weinte vor Schmerzen und wurde sofort auf einer Trage und am Tropf in ein Krankenhaus gebracht.

Vier bis sechs Wochen Pause

Nach Angaben von Teamarzt Rodrigo Lasmar muss Neymar eine Pause von vier bis sechs Wochen einlegen, soll vorerst aber nicht operiert werden. Er trage einen Stützverband und soll in den kommenden Tagen erneut untersucht werden, sagte Lasmar. Am Abend sollte er allerdings mit der Mannschaft zurück ins Quartier nach Teresopolis fliegen. Damit ist auch die Vorfreude auf den Halbfinal-Kracher gegen Deutschland erheblich getrübt.

54 Fouls im Spiel

In dem härtesten Spiele bislang bei dieser Fußball-Weltmeisterschaft mit 54 Fouls schossen am Freitag in Fortaleza die Innenverteidiger Thiago Silva (7. Minute) und David Luiz (69.) den Sieg im Südamerika-Duell heraus. Kolumbiens Shootingstar James Rodríguez konnte vor 60 342 tobenden und lärmenden Zuschauern mit seinem sechsten Turniertor (80./Foulelfmeter) nur noch verkürzen.

Am Dienstag gegen Deutschland

 Am Dienstag (22 Uhr) kommt es in Belo Horizonte in einer Revanche des WM-Finals von 2002 zum spannungsgeladenen Kampf zwischen der DFB-Elf und Brasilien. Fehlen wird dann neben Neymar auch der gelb-gesperrte Silva. Weil er den kolumbianischen Torwart David Ospina bei einem Abschlag behinderte, wurde er verwarnt und muss gegen die DFB-Elf zuschauen. Damit winkt Bayern-Profi Dante gegen seine Bundesliga-Kollegen Lahm, Müller & Co. das WM-Debüt.