Trauerfeier für Rugby-Star Video: Bewegender Haka-Abschied von Jonah Lomu

01.12.2015, 07:58 Uhr

Normalerweise geht es bei Beerdigungen eher ruhig zu. Man gedenkt dem verstorbenen Menschen. Das haben nun die Teamkollegen und Fans der Rugby-Legende Jonah Lomu auch gemacht – allerdings sehr lautstark mit dem neuseeländischen Haka. Ein bewegendes Video.

Die Rugby-Spieler tanzen und singen, es ist schon fast ein Brüllen. Im Stadion von Auckland mit dem Haka (ein ritueller Tanz der Maori) verabschieden sie ihren verstorbenen Teamkollegen Jonah Lomu, der am 18. November im Alter von 40 Jahren gestorben ist. Während der Sarg in die Arena gestragen wird, beginnt die kraftvolle Vorstellung.

Haka normalerweise als Einschüchterung

Die "All Blacks", wie die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft genannt wird, führen den Haka normalerweise vor Spielen auf, um ihre Gegner mit Kriegsgeschrei, aufgerissenen Augen und herausgestreckter Zunge einzuschüchtern.

In Neuseeland ein Superstar

Jonah Lomu galt in seiner Heimat als Superstar, sorgte durch seine enorme Schnelligkeit unter anderem bei der Weltmeisterschaft 1995 für großes Aufsehen. Insgesamt war er von 1994 bis 2002 Nationalspieler bei den "All Blacks", die in diesem Jahr die Weltmeisterschaft feierten.