Sport Zehnkämpfer Behrenbruch mit schnellstem Hürdensprint

28.06.2012, 06:45 Uhr

Zehnkampf-Ass Pascal Behrenbruch hat am zweiten EM-Tag den schnellsten Hürdensprint hingelegt und den Rückstand zum führenden Ukrainer Alexej Kasjanow um neun Punkte verkürzt.

Der 27 Jahre alte Frankfurter lief bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki die 110 Meter Hürden in 14,16 Sekunden. Kasjanow war sieben Hundertstelsekunden langsamer als Behrenbruch, verteidigte mit 5297 Punkten aber seine Führung.

Favorit Behrenbruch lag nach der sechsten Disziplin noch 52 Zähler hinter dem Ukrainer. Auf Rang drei schob sich der Tscheche Adam Helcelet (5075). Der Hallenser Norman Müller war nach dem Hürdensprint Achter, EM-Debütant Mathias Brugger aus Ulm lag nach der sechsten Disziplin auf dem 15. Platz. Titelverteidiger Romain Barras (Frankreich) ist in Helsinki nicht am Start.