Sport Woods trumpft auf und führt in Kalifornien

03.12.2010, 10:07 Uhr

Beim eigens für ihn veranstalteten Golf-Turnier in Thousand Oaks findet der entthronte Weltranglisten-Erste Tiger Woods zu alter Stärke zurück. Nach einer 65er-Runde auf dem Par-72-Kurs führt der Superstar bei der Chevron World Challenge in Kalifornien.

Der Amerikaner liegt einen Schlag vor den Nordiren Rory McIlroy und Graeme McDowell. Der Wettbewerb zählt aber nicht zum offiziellen Turnierkalender der US-PGA-Tour.

«Ich hatte ein wirklich gutes Ball-Striking heute», sagte Woods. Das Gefühl, allein ein Turnier anzuführen, hatte der 34-Jährige letztmals vor mehr als einem Jahr, ein Turniersieg gelang dem Golfstar 2010 nicht. Den letzten Erfolg hatte der Golfer im November 2009 in Australien gefeiert.

Bei der besten Runde des Jahres traf Woods 16 der 18 Grüns und puttete auf jedem der Par-5-Löcher zum Eagle (zwei Schläge unter Platzstandard). Der veränderte Schwung scheint auf dem Platz nun besser zu funktionieren. Nur auf der letzten Spielbahn lief es nicht wie gewünscht. Der Abschlag des US-Amerikaners landete im Gebüsch und bescherten ihm das einzige Bogey (einen Schlag über Par) des Tages. «Es kommt nicht oft vor, dass man eine 65 schießt und nur einen Putt verwandelt. Aber so war es heute. Es war ein guter Start», sagte Woods zufrieden.