Sport „Planet“ hat die besten Karten

01.07.2009, 22:00 Uhr

Etwas Besseres konnte dem RFV Spelle für sein Sommerturnier von Freitag bis Sonntag gar nicht passieren: Zum 77-jährigen Bestehen hat der Verein zum vierten Mal eine Dressur der schweren Klasse ausgeschrieben und mit Ann-Christin Wienkamp die neue Bezirksmeisterin der Leistungsklasse 2, mit Sabine Egbers die Bezirksvizemeisterin und mit Paulien Alberts die Bronze-Gewinnerin des Bezirks am Start.

Die Frage, die sich die Speller Dressurfreunde seit Tagen stellen, lautet: Wer beerbt Tanja Lammers, die 2007 und 2008 die S-Dressur in Spelle beherrschte? Lammers ist in Spelle dieses Mal nicht dabei. Ist da der Weg frei für Daniela Schmidt vom RFV „Graf Haeseler“ Wallenbrück, die im vergangenen Jahr mit „Planet“ hinter der erst- und zweitplatzierten Lammers den dritten Rang belegte? Wienkamp, die im Moment einen guten Lauf hat und sich im Herbst mit einem eigenen Reitstall im großen Sport etablieren möchte, dürfte mit der Form der Bezirksmeisterschaft vor gut zwei Wochen in Lingen die besten Karten haben. Das Starterfeld – insgesamt liegen sage und schreibe 55 Startplatzreservierungen vor – strotzt aber nur so vor klangvollen Namen wie Christina Pantzar, Ellen Bodenkamp, Katrin Bettenworth, Martina Bold, Sabrina Geres, Hiltrud Moormann, Oliver Oelrich, Philipp-Colin Tusch, Ines Westendarp oder Sarah Wienkämper, um nur einige zu nennen.

„Der Ausgang der Dressur der Klasse S ist eigentlich offen“, vermutet Spelles Pressesprecher Dieter Büssing, der den Reitern beste Bedingungen auf dem großzügigen Viereck garantiert. Die S-Dressur beginnt am Sonntag um 14.15 Uhr.

Auf die Fans des Springsports wartet ein neuer Sieger im Großen Preis von Spelle. Vorjahressieger Denis Huser hat nicht für einen Start genannt. 42 Reiter und Reiterinnen haben sich für das M*-Springen mit Stechen am Samstag ab 20.15 Uhr angemeldet. Große Siegchancen werden Simone Meurer (Rulle), Lars Hauschild (Lingen), Pascal Kandziora (Emsbüren), Carsten Thien (Osnabrücker Land) und Peter Erbach (Emsbüren) eingeräumt.

Spelle ist zudem am Sonntag von 12.30 Uhr bis 15 Uhr Auftakt zu einer Jugendspringreiterförderung. Im „Buten und Grommel Jugend-Spring-Cup 2009“ dürfen Junioren und junge Reiter der Jahrgänge 88 und jünger der Leistungsklassen 4 und 5 des Bezirksverbandes Emsland starten. Spelle ist Auftaktort und Qualifikation für das Finale im September in Dörpen.