Sport Neuer Trainer Ranieri kündigt Inters Comeback an

22.09.2011, 09:05 Uhr

Inter Mailands neuer Trainer Claudio Ranieri will den abgestürzten Champions-League-Sieger von 2010 wieder in die internationale Spitze zurückführen.

«Ich werde die Mannschaft wieder so stark machen, wie sie war», versprach der 59-Jährige. Der Römer einigte sich nach übereinstimmenden Angaben italienischer Medien mit den Mailändern auf einen Zweijahresvertrag mit einem Netto-Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro.

Ranieri löst den am 21. September nach nur drei Monaten entlassenen Gian Piero Gasperini ab. Der 53-Jährige hatte mit Inter in der ersten fünf Spielen keinen Sieg geholt. Nach der 1:3-Blamage beim Aufsteiger Novara war der Titelanwärter in der Serie A sogar auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen.

Anders als sein Vorgänger bringt Ranieri große Erfahrung bei internationalen Top-Clubs mit. Zuletzt trainierte er den AS Rom, den er 2010 zum Vize-Meistertitel führte. Zuvor hatte er in der Serie A den AC Parma und Juventus Turin betreut. Im Ausland trainierte er Valencia, Atletico Madrid und den FC Chelsea.

In Mailand will Ranieri als erstes wieder «den Enthusiasmus im Team wecken». Er glaubt fest an ein baldiges Comeback: «Es ist alles da, um das Team wieder aufzurichten», meinte der Coach. Am Donnerstag steht die Vertragsunterzeichnung und sein erstes Training als neuer Inter-Coach im Trainingszentrum «Pinetina» auf dem Programm.