Sport Ahlen, da war doch was

17.07.2009, 22:00 Uhr

Denkt der VfL an Ahlen, kommen unangenehme Erinnerungen hoch. Vermutlich war das 2:2 im Heimspiel am 17. Mai mit ausschlaggebend dafür, dass die Lila-Weißen den Klassenerhalt in der 2. Liga nicht schafften. Das hat zwar mit dem morgigen Spiel gegen Rot-Weiß Ahlen (15 Uhr, Osnatel-Arena) nichts zu tun, aber allein der Name des letzten Testspielgegners vor Serienbeginn lässt so manchen VfL-Fan zusammenzucken.

Welche Mannschaft VfL-Trainer Karsten Baumann am Sonntag gegen Ahlen ins Rennen schicken wird, wollte er nicht verraten. „So richtig weiß ich das auch noch nicht. Ich habe zwar eine Elf im Kopf, aber es könnten sich noch Änderungen ergeben“, meinte der Coach, der auf Björn Lindemann als Spielmacher setzt.

Ob Tommy Reichenberger gegen Ahlen spielt, stand gestern nicht fest. „Er hat Probleme mit der Schulter. Wir werden am Sonntag sehen, wie es ihm geht.“ Generell spielt der Routinier in den Planungen von Baumann eine Rolle. „Er ist ein alter Hase, ein ausgebuffter Spieler. Er ist sehr wichtig für uns“, betonte der VfL-Coach.

„Die Partie gegen Ahlen wird schon ein kleiner Gradmesser sein. Insgesamt bin ich zufrieden mit der Vorbereitung. Die Mannschaft zieht gut mit.“ Gegen Ahlen werden sämtliche Zuschauerbereiche geöffnet, bei freier Platzwahl kosten die Karten für die Sitzplatztribünen Nord und Süd 10 Euro (ermäßigt 5 Euro). Stehplatzkarten sind zu 6 Euro (ermäßigt 3 Euro) zu bekommen. Kinder bis zum Alter von 12 Jahren haben freien Eintritt; Dauerkartenbesitzer zahlen den ermäßigten Preis.

Am 25. Juli (14 Uhr) wird es für die Lila-Weißen mit dem Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig ernst. Der VfL setzt einen Entlastungszug ein. 400 Tickets stehen zur Verfügung und werden zum Preis von 6,90 Euro für Hin- und Rückfahrt ab Sonntag im Fanshop am Stadion verkauft, ab Montag in beiden Geschäften.

Die VfL-Fans haben bisher 4350 Saisontickets erworben. Wegen der anhaltenden Nachfrage wird der Verkauf der Dauerkarten bis zum 27. Juli verlängert. Der freie Verkauf der Tageskarten beginnt bereits am Sonntag. Zum Test gegen Ahlen werden die Tickets ab 12 Uhr in der Geschäftsstelle an der Scharnhorststraße angeboten. Ab Montag, 20. Juli, sind die Karten dann auch im Fanshop am Neumarkt erhältlich. Der VfL bittet um Verständnis, dass Online-Bestellungen aufgrund der Neustrukturierung des Internetauftritts voraussichtlich erst ab der 31. Kalenderwoche möglich sein werden.