Premier League Darts 2017 PDC Darts Premier League 2017: Modus, Teilnehmer, Preisgeld

Von Konstantin Stumpe, Konstantin Stumpe | 02.02.2017, 13:27 Uhr

Die PDC Darts Premier League 2017 startet am Donnerstag, 2. Februar, mit der Hammer-Partie zwischen Weltmeister Michael van Gerwen und Vize-Weltmeister Garry Anderson. Alle Informationen zur PDC Darts Premier League 2017 in dieser Übersicht.

Hochklassiger Darts-Sport wird allen Fans nach der PDC Darts WM 2017 nun wieder mit der PDC Premier League Darts 2017 geboten. Sofort am ersten Spieltag gibt es das erste Hammer Duell. Darts-Weltmeister Michael van Gerwen trifft auf den Vize-Champion Garry Anderson. Bei der Darts WM 2017 lieferten die Darts-Profis den Fans ein Weltklasse-Match. Nun will Garry Anderson sich revanchieren, während Michael van Gerwen seine Siegesserie ausbauen will. (Weiterlesen: PDC Premier League Darts 2017: Ergebnisse des 1. Spieltags) 

Wer richtet die PDC Premier League Darts 2017 aus?

Die Premier League Darts wird seit dem Jahr 2005 von der Professional Darts Corporation (PDC) ausgerichtet. 2017 wird die Premier League Darts nun also zum 13. Mal ausgetragen. Die Premier League Darts gilt nach der Darts WM als das populärste Turnier im Darts-Sport. Regelmäßig tritt dort die Elite des Darts gegeneinander an. (Weiterlesen: Darum boomt die Darts WM) 

Welche Spieler sind bei der Darts Premier League 2017 dabei?

Außer dem Niederländer Michael van Gerwen und dem Schotten Garry Anderson sind noch sechs weitere Darts-Profis dabei. Das Teilnehmerfeld der Premier League Darts 2017 besteht  seit dem Jahr 2013 aus insgesamt zehn Spielern. Bis dahin waren es acht Spieler. Sicher für die Premier Leageu qualifiziert sind zunächst die Top vier der Weltrangliste. Das sind:


  • Michael van Gerwen, Nummer eins der Weltrangliste
  • Garry Anderson, Nummer zwei der Weltrangliste
  • Peter Wright, Nummer drei der Weltrangliste
  • Adrian Lewis, Nummer vier der Weltrangliste

Neben den Top vier der Darts-Weltrangliste qualifizieren sich sechs weitere Darts-Profis über eine Wildcard für die Premier League Darts. Die Wildcarts werden von der PDC vergeben. Über die Wildcard für die Premier League Darts 2017 sind qualifiziert:


  • Phil Taylor, Nummer sechs der Weltrangliste. Der Rekordweltmeister Pphil Taylor ist nach der Darts WM 2017 zum ersten Mal aus den Top vier der Weltrangliste herausgerutscht und somit auch das erste Mal nicht direkt für die Premier League Darts qualifiziert. (Weiterlesen: Phil Taylor kündigt Abschiedstournee an)
  • Dave Chisnall, Nummer sieben der Weltrangliste
  • James Wade, Nummer fünf der Weltrangliste
  • Raymond van Barneveld, Nummer zehn der Weltrangliste
  • Kim Huybrechts, Nummer 13 der Weltrangliste
  • Jelle Klaasen, Nummer neun der Weltrangliste

Somit ist der Österreicher Mensur Suljovic als einziger der Top 10 der Weltrangliste nicht dabei. (Weiterlesen: Tränen und besonderer Gratulant: Van Gerwens emotionaler Titel) 

In welchem Modus wird bei der Premier League Darts 2017 gespielt?

Bei der PDC Premier League Darts wird nicht, wie bei anderen Turnieren üblich, im Turniermodus gespielt. Stattdessen treten van Gerwen, Phil Taylor und Co. im Modus Jeder-gegen-Jeden an. Gespielt wird an 16 Donnerstagen in wechselnden Arenen in Großbritannien. Ein Spiel gewinnt, wer zuerst sieben Legs für sich entscheidet. Der Modus der Premier League Darts ermöglicht auch ein Unentschieden. Einzige Möglichkeit dafür ist ein 6:6. Ein Sieg bringt zwei Punkte ein, für ein Unentschieden gibt es einen Punkt. Der Verlierer geht leer aus.

Nach dem 9. Spieltag der Darts Premier League steht die erste Entscheidung an. In der sogenannten Judgement Night scheiden die letzten beiden der Tabelle aus. Die verbleibenden acht Darts-Profis ermitteln an sechs weiteren Spieltagen die vier Teilnehmer für das Halbfinale der Premier League Darts – auch Playoffs genannt.

Premier League Darts 2017: Playoffs

Die Playoffs der Premier League Darts finden am Abend des 18. Mai 2017 statt. Zunächst werden die Halbfinals im Modus best of 19 Legs ausgespielt. Anschließend steigt das Finale im Modus best of 21 Legs.

Ausgetragen werden die Playoffs der Premier League Darts 2017 in der O2-Arena in London.

Wie hoch ist das Preisgeld bei der Premier League Darts 2017?

Bei der Premier League Darts 2017 werden insgesamt 825.000 Pfund (etwa 969.000 Euro) augeschüttet. Der Sieger erhält 250.000 Pfund (293.000 Euro). Der Zweitplatzierte erhält 120.000 Pfund, die Halbfinalisten immerhin noch jeweils 80.000 Pfund. Zusätzlich wird ein Preisgeld von 25.000 Pfund für den Tabellenführer nach dem 15. Spieltag ausgeschüttet.

Premier League Darts 2017 live im TV und im Stream

Die Premier League Darts 2017 wird vom Sportsender „Sport1“ live übertragen. Los geht es am Donnerstag, 2. Februar 2017 um 20 Uhr. Außerdem können Arts-Fans die Premier League Darts 2017 live im Stream auf der Internetseite von Sport1 sehen.