Mehr Gewalt und Diskriminierung Lagebild Amateurfußball: So viele Spielabbrüche wie noch nie

Von Benjamin Kraus | 19.10.2022, 18:44 Uhr

Fast ein Drittel mehr Spielabbrüche wegen Diskriminierung oder Gewalt im Amateurfußball, in jeder 219. erfassten Partie ein durch den Schiedsrichter gemeldeter Vorfall: Erstmals verzeichnet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) deutlich gestiegene Fallzahlen zu Ereignissen, die im Sinne der zivilisierten Sportausübung überhaupt nichts auf dem Spielfeld verloren haben.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat