Einer ganz vorne Diese fünf Deutschen sind unter den Top Ten der WM-Rekordspieler

Von Harald Pistorius | 15.06.2018, 09:30 Uhr

Deutsche Dominanz: Rekordweltmeister ist Deutschland nicht, dafür sind viele Deutsche bei den Spielern mit den meisten Einsätzen dabei.

1. 25 Spiele

Lothar Matthäus bestritt für Deutschland bei fünf Endrunden (1982 bis 1998) 25 Spiele und wurde 1990 Weltmeister.

2. 24 Spiele

Miroslav Klose trat für Deutschland bei vier Endrunden an (2002 bis 2014) und wurde 2014 Weltmeister.

3. 23 Spiele

Paolo Maldini spielte für Italien bei vier WM-Turnieren (1990 bis 2002) in 23 Partien und wurde 1994 Vizeweltmeister.

4. 21 Spiele

Diego Maradona kam für Argentinien bei vier Teilnahmen (1982 bis 1994) auf 21 Spiele und wurde 1986 Weltmeister.

Uwe Seeler trug in 21 WM-Spielen (1958 bis 1970) das Trikot der deutschen Nationalelf und wurde 1966 Vizeweltmeister.

Wladyslaw Zmuda vertrat in 21 Spielen bei vier Endrunden (1974 bis 1986) Polen und wurde zweimal WM-Dritter (1974, 1982).

7. 20 Spiele

Bastian Schweinsteiger, Philipp Lahm, (Deutschland), Cafu (Brasilien), Grzegorz Lato (Polen) bestritten 20 Spiele.