Finale der US-Open Tennisstar Novak Djokovic: Sportlich verloren, menschlich gewonnen

Von Jörg Allmeroth

In Tränen aufgelöst: Novak Djokovic nach seiner Finalniederlage in New York.In Tränen aufgelöst: Novak Djokovic nach seiner Finalniederlage in New York.
dpa/John Minchillo

New York. Ausgeträumt: Das verlorene Finale bei den US-Open ist für den Tennis-Dominator Novak Djokovic wohl mit die bitterste Niederlage seiner Karriere. Doch in einem Aspekt kann er sich trotzdem als Gewinner zählen.

Die bitterste Niederlage seiner so schillernden Karriere lag eine gute Stunde zurück, da sagte Novak Djokovic einen Satz, der alles erklärte an seinem schwarzen Grand-Slam-Tag. Zum fahrigen, nervösen, zittrigen Auftritt im Finale der US O

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN