„Steini bleibt“ Gegen Rodung für Storck-Erweiterung: Aktivisten besetzen Waldstück in Halle

Die Aktivisten der Gruppen „Ende Gelände“ und „Extinction-Rebellion“ haben sich in den Bäumen im Haller Wald verschanzt.Die Aktivisten der Gruppen „Ende Gelände“ und „Extinction-Rebellion“ haben sich in den Bäumen im Haller Wald verschanzt.
Anke Schneider

Halle Westfalen. Ungewohntes Treiben herrscht derzeit im Wald am Gelände des Haller Süßwarenherstellers Storck. Rund 30 Aktivisten aus verschiedenen Gruppen errichten Blockaden, bauen Baumplateaus und halten Mahnwachen. Sie wollen verhindern, dass rund 20 Hektar Wald zugunsten der geplanten Storck-Erweiterung abgeholzt werden.

Am Sonntagmorgen noch vor Tagesanbruch sind die Aktivisten der Gruppen „Ende Gelände“ und „Extinction-Rebellion“ angerückt. Sie hängten Banner auf, unter anderem mit der Aufschrift „Steini bleibt“ (der Wald liegt am Steinhausener Weg), um d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN