Manipulierte Urin-Probe Durch Doping-Betrug: Basketballer erfährt vom Vater-Glück

DJ Cooper ist bis 2020 gesperrt. Foto: imago images/PanoramiCDJ Cooper ist bis 2020 gesperrt. Foto: imago images/PanoramiC
imago images/PanoramiC

Monaco. Dieser Trick ging mächtig schief: Basketballer D.J. Cooper reichte zwecks einer Doping-Kontrolle die Urin-Probe seiner Freundin ein. Das Ergebnis war eindeutig.

Doping-Kontrollen empfinden viele Sportler als lästig. Vor allem dann, wenn man etwas zu verbergen hat. In folgendem Fall war es dem bosnischen Basketballer D.J. Cooper offensichtlich wichtig, dass nicht seine Urin-Probe bei den Kontrolleuren landete. Aus diesem Grund reichte er eine Probe mit fremdem Urin ein – dem Urin seiner Freundin. Das Ergebnis der Urin-Probe: Schwangerschaft.

Lesen Sie auch: Trainer und Politiker nehmen Tönnies in Schutz

Tatsächlich wussten weder der 28-jährige Cooper noch seine Freundin von der Schwangerschaft. Erst durch das Ergebnis der Urin-Probe erfuhr das Paar vom Glück. Cooper, der zuletzt bei AS Monaco unter Vertrag stand, wurde nach diesem Befund natürlich der Betrug nachgewiesen. 

Sperre bis 2020

Der Vorfall ereignete sich bereits vor einem Jahr, der slowenische TV-Sender "RTV" machte ihn nun öffentlich. Beim obligatorischen Doping-Test wäre der bosnische Nationalspieler offensichtlich durchgefallen. Für den Betrug wurde Cooper vom Weltverband Fiba bis 2020 gesperrt. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN