Null Tore, aber zwei Punkte Spvg. Fürstenau startet kurios in erste Bezirksliga-Saison

Von Jakob Buddenbohm | 07.09.2022, 13:51 Uhr

Der Start für die Spielvereinigung Fürstenau in ihre erste Bezirksliga-Saison kann getrost als kurios bezeichnet werden: 0:0, 0:4, 0:0, 0:4 lauteten die Ergebnisse an den ersten vier Spieltagen. Dabei holte der Aufsteiger seine beiden Punkte gegen die Spitzenteam SF Lechtingen und Eintracht Rulle. Gegen Mitaufsteiger TSV Venne und Viktoria Gesmold kamen die das Team von Trainer Torsten Strieder jedoch unter die Räder.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat