Schnell aus dem Sog heraus Bad Rothenfelde bewahrt Ruhe und hofft auf Befreiungsschlag

Von Björn Richter | 08.09.2022, 08:43 Uhr

Auch nach der jüngsten 0:3-Niederlage gegen Hansa Friesyothe und dem damit verbundenen Absturz auf einen Abstiegsplatz in der Landesliga bewahren die Verantwortlichen beim SV Bad Rothenfelde Ruhe. Allerdings will der SVR aus dem Sog so schnell wie möglich wieder raus. Null Tore, zehn Gegentore und nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat