zuletzt aktualisiert vor

Kinderpodcast der NOZ Lost oder Cringe - Was bedeutet das? Mit Comedian Sven Bensmann

Wie funktioniert Jugendsprache? Das erklärt Sven Bensmann im Kinderpodcast.Wie funktioniert Jugendsprache? Das erklärt Sven Bensmann im Kinderpodcast.
Imago Images/Marcus Mueller SaranLLE/Grafik: SVZ

Osnabrück. Sind wir lost, wenn wir nicht wissen, was cringe ist? Und was bedeutet das überhaupt? Das lässt sich Ole im Kinderpodcast „Ole schaut hin“ von dem Stand-Up Comedian, Moderator und Musiker Sven Bensmann erklären.

Hinweis: Es handelt sich hierbei um eine Folge aus dem Sommer. Angesichts der Wahl von "cringe" zum Jugendwort des Jahres haben wir sie für Sie aus dem Archiv hervorgeholt.

Anleitung

Wie funktioniert der Audioplayer?
1. Play-Symbol klicken und Audioplayer starten
2. Auf „Alle Beiträge der Playlist“ klicken, um weitere Hör-Beiträge abzuspielen.
3. Dir wird keine Playlist angezeigt? Klicke hier: www.noz.de/kinderpodcast.

Was bedeutet eigentlich "cringe" oder "lost"? Dieser Frage geht die blauen Eule diesmal nach - und beantwortet damit im Spezial ausnahmsweise mal keine Kinder- sondern eine Erwachsenenfrage. Warum nutzt die Jugend eine andere Sprache als die Erwachsenen und wie verändert sich die Jugendsprache von Generation zu Generation? All das wird im Kinderpodcast "Ole schaut hin" beantwortet.

Was bedeutet das für uns?

Dafür spricht die große, blaue Eule mit Sven Bensmann. Sven ist ein Stand-Up-Comedian, Moderator und Musiker. Er beschäftigt sich daher schon beruflich mit Sprache. Damit ist Sven der perfekte Experte, um Ole bei der seinen Fragen zu helfen!

Marcus Mueller SaranLLE
Sven Bensmann
Jetzt mitmachen!

Einmal in der Woche beantwortet Ole in seinem Podcast Kinderfragen – ganz egal, ob zu einem Thema aus der Schule, den Nachrichten im Radio oder Fernsehen oder einfach dem, was vor der eigenen Haustür passiert. Alle Folgen gibt es hier im Archiv. 

Kinder können Ole ihre Fragen stellen, per Email an fragen@ole-podcast.de oder telefonisch unter der Nummer 0541/310-334. Ganz wichtig: immer den Namen, das Alter und die Frage des Kindes hinterlassen –und eine Telefonnummer, für Rückfragen. 

Gert Westdörp / coulorbox


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN