VfL-Podcast „Brückengeflüster“ Philipp Kühn und Sven Köhler: Geerdete Pokalhelden des VfL Osnabrück

Von Sportredaktion

Helden des DFB-Pokal: Sven Köhler (links) und Philipp Kühn vom VfL-Osnabrück.Helden des DFB-Pokal: Sven Köhler (links) und Philipp Kühn vom VfL-Osnabrück.
imago images/Grafik: noz

Osnabrück. Sie kennen auch die Schattenseiten des Fußballs: Philipp Kühn und Sven Köhler, Pokalhelden des VfL Osnabrück beim 2:0-Sieg im DFB-Pokal gegen Werder Bremen, steckten einst tief in Karriere-Sackgassen, kamen aber zurück.

Anleitung

Wie funktioniert der Audioplayer?
1. Play-Symbol klicken und Audioplayer starten
2. Auf „Alle Beiträge der Playlist“ klicken, um weitere Hör-Beiträge abzuspielen.
3. Es wird keine Playlist angezeigt? Alle Folgen finden Sie auch unter: www.noz.de/vflpodcast.

Der eine als noch amtierender A-Jugend-Meister in einer Mannschaft mit Thilo Kehrer und Leroy Sané bei der 2. Mannschaft von Schalke 04 auf dem Abstellgleis, der andere auf dem Dorf in der norddeutschen Provinz beim SV Drochtersen/Assel im Feierabendfußball gefangen: Mittelfeldspieler Sven Köhler und Torwart Philipp Kühn haben beide bereits Punkte in ihrer Karriere hinter sich, in denen nicht klar war, ob und wie es im Profifußball weitergehen würde. Wie sie damit umgegangen sind und welche lehrreichen Erfahrungen sie aus dieser Zeit gezogen haben, berichten die beiden in bemerkenswert offenen Worten in der neuen Folge des NOZ-Podcasts "Brückengeflüster".

Beim Testspiel entdeckt

Zentral dabei war für Köhler die Bekanntschaft mit Sladan Vidakovic, heute sein Spielerberater, vielmehr aber sein väterlicher Freund, bei dem und dessen Freundin er für einige Zeit sogar zuhause eingezogen war. "Er hat mir beigebracht, simple Sachen wie Dankbarkeit zu empfinden", sagt Köhler im Brückengeflüster. Zu jener Zeit wagte er in der 5. Liga beim SV Lippstadt den Neustart - später entdeckte ihn der VfL bei einem Testspiel. 

Kühn hingegen ist den Osnabrückern bei einem Niedersachsenpokalspiel aufgefallen: Jenem 6:7 im Elfmeterschießen beim SV Drochtersen/Assel, als der Torwart die Lila-Weißen mit seinen Paraden ähnlich zur Verzweiflung trieb wie jüngst die Werder-Profis beim DFB-Pokalduell. "Bei D/A habe ich realisiert, was die Jungs dort leisten: Acht Stunden Arbeit, dann eine Stunde einfach zum Training, dort Vollgas, zurück nach Haus – und am nächsten Tag das gleiche von vorn", so Kühn in der neuen Podcastfolge über die Feierabendfußballer, bei denen er nach den Stationen RW Ahlen, SV Sandhausen, RW Oberhausen und Viktoria Köln gelandet war.

Die weiteren Themen im aktuellen "Brückengeflüster": 

  • wieso aktuell auch eine gewisse "Köhler-Stimmung" den VfL trägt
  • welche Rolle das Thema Familie und Kinder im Umfeld der neuen VfL-Mannschaft spielt
  • warum für Kühn bereits die erste Minute gegen Werder den Verlauf des Pokalduells geprägt hat
  • wieso beiden Profis nicht davor bange ist, dass der Vollgas-Stil des neuen VfL auf Dauer zu kraftraubend sein könnte
  • und welche Rolle für die beiden die Rückkehr der Fans an die Bremer Brücke gespielt hat

Brückengeflüster abonnieren

So verpassen Sie keine Folge mehr
Das Brückengeflüster können Sie in Ihrer News App jetzt auch abonnieren. So verpassen Sie keine Folge mehr und sind immer top informiert über den VfL Osnabrück. Gehen Sie in der App einfach auf:
  1. Einstellungen
  2. Push-Benachrichtigungen
  3. Scrollen sie nach unten
  4. Setzen Sie einen Haken bei „Brückengeflüster“
  5. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit dem blauen Haken

Das „Brückengeflüster" erscheint jeden Dienstag auf noz.deSpotifyDeezerApple und Google Podcasts. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN