VfL-Podcast „Brückengeflüster“ Abstiegskampf-Helden der VfL-Geschichte: Paul Thomik, Christian Neidhart und Sven Köhler

Von Sportredaktion

Haben den Abstiegskampf beim VfL erfolgreich bestritten: Sven Köhler (von links), Paul Thomik und Christian Neidhart.Haben den Abstiegskampf beim VfL erfolgreich bestritten: Sven Köhler (von links), Paul Thomik und Christian Neidhart.
imago images/Grafik: noz

Osnabrück. Die Lage in der 2. Fußball-Bundesliga spitzt sich immer mehr zu für den VfL Osnabrück zwei Spieltage vor Ende der Saison. Wie erfolgreicher Abstiegskampf dort geht, haben die drei Gäste in der aktuellen Ausgabe des NOZ-Podcasts "Brückengeflüster" zum VfL Osnabrück bereits bewiesen: Christian Neidhardt Ende der 80er-Jahre, Paul Thomik im Jahr 2008 und Sven Köhler in der vergangenen Saison.

Anleitung

Wie funktioniert der Audioplayer?
Mit einem Klick auf das Play-Symbol im oben stehenden Audioplayer starten Sie die neue Folge des VfL-Podcasts “Brückengeflüster".
Sie wollen zu einer älteren Folge springen? Gar kein Problem! Klicken Sie einfach auf die blaue Schrift "Alle Beiträge der Playlist", um eine Übersicht über alle Folgen des Podcasts zu bekommen. Mit einem weiteren Klick auf einen der Titel, wechseln Sie zur jeweiligen Folge.
Ihnen wird keine Playlist angezeigt? Dann finden Sie alle Folgen auch auf www.noz.de/vflpodcast.

"50 Prozent Kopf und 50 Prozent die Beine" - so antwortet Paul Thomik auf die Frage, was denn wichtiger sei im Abstiegskampf. Generell bestätigt der ehemalige Rechtsverteidiger des VfL Osnabrück genau wie die anderen Podcast-Teilnehmer, wie sehr Abstiegskampf Kopfsache ist - und wie wichtig gerade im Finale Dinge wie Zusammenhalt und Mentalität seien. "Gerade jetzt musst du zusammenstehen, da muss jeder seinen Beitrag leisten, auch wenn er mal nicht spielt", sagt Christian Neidhart, heute Trainer des ambitionierten Regionalligisten RW Essen. "Die richtige Mentalität ist wichtig - was nicht heißt, aktionistisch wild rumzugrätschen, sondern immer wieder da zu sein und auch immer wieder die Bälle zu fordern, auch wenn de Aktion zuvor nicht gelungen ist", erklärt Köhler, der aktuell an den Drittligisten SC Verl ausgeliehen ist.

Echte Typen

"Wir hatten damals einfach echte Typen", blickt Neidhart zurück auf seine VfL-Zeit zwischen 1988 und 1991 mit Legenden wie Ansgar Brinkmann oder Neale Marmon, in der er selbst gerade im Saisonfinale immer wieder wichtige Tore für den VfL schoss. "Bei uns war Pele Wollitz ein exzellenter Motivator - dazu waren Tommy Reichenberger, Matthias Heidrich und Matthias Surmann unsere Stützen. 2007/08 auch noch Thomas Cichon", erinnert sich Thomik, der damals als junger Fußballer Stammspieler beim VfL auf der rechten Abwehrseite war.

Spezielle Motivationstricks

Und Köhler erinnert sich im Podcast an spezielle Motivationstricks, die Ex-VfL-Trainer Daniel Thioune parat hatte bei den entscheidenden Spielen im Saisonfinale beim HSV (1:1) und gegen Kiel (4:1). Dazu diskutieren die drei, welche Dinge vielleicht auch der VfL in seiner aktuellen Situation anwenden kann und wie die Chancen der Lila-Weißen zwei Spiele vor Schluss ihrer Ansicht nach stehen.

Diese Fragen werden im „Brückengeflüster“ auch besprochen:

  • Warum das Quarantäne-Trainingslager für den VfL keine Last sein muss, sondern eine große Chance sein kann
  • Wieso dem VfL vielleicht zuletzt ein Akteur gefehlt hat, der sich die Bälle abholt, sie behauptet und damit vorangeht
  • Wieso man heute Fußballer in Zeiten von Dauerverfügbarkeit von Handy und Playstation anders motivieren muss als früher
  • Wie die Zukunft von Sven Köhler aussieht, der aktuell vom VfL an den SC Verl ausgeliehen ist
  • Wieso man laut Paul Thomik auch im Abstiegskampf ein Lamm nicht komplett zum Wolf machen kann
  • Warum die Rückkehr auf die Viererkette ein mitentscheidender Faktor war für den VfL-Erfolg in Würzburg
  • Warum ein Psychologe einer Fußballmannschaft auch dann hilft, wenn es gut läuft

Hinweis: Wegen der Corona-Pandemie wird der Podcast derzeit per Video-Call aufgenommen. Wir bitten darum, die dabei entstehenden Nebengeräusche und eventuell auftretende Tonprobleme zu entschuldigen. 

Das „Brückengeflüster" erscheint jeden Dienstag auf noz.deSpotifyDeezerApple und Google Podcasts. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN