zuletzt aktualisiert vor

VfL-Podcast „Brückengeflüster“ Ex-VfL-Spieler Dercho, Gersbeck und Pisot über ihre gemeinsame Zeit in Osnabrück

Von Benjamin Kraus, Susanne Fetter

Marius Gersbeck (mitte) und Alexander Dercho (rechts) während ihrer Zeit beim VfL OsnabrückMarius Gersbeck (mitte) und Alexander Dercho (rechts) während ihrer Zeit beim VfL Osnabrück
imago images/Revierfoto

Osnabrück. Am Samstag will der VfL Osnabrück beim Karlsruher SC wichtige Punkte im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga sammeln – naturgemäß haben die beim KSC unter Vertrag stehenden Ex-Osnabrücker Marius Gersbeck und David Pisot etwas dagegen. Im NOZ-Podcast „Brückengeflüster“ erklären die beiden Fußballer den aktuellen KSC-Höhenflug und erinnern sich gemeinsam mit NOZ-Kolumnist Alexander Dercho an alte VfL-Zeiten.

Vier Partien hat das Trio Dercho, Pisot und Gersbeck zusammen für den VfL Osnabrück absolviert: Im Sommer 2016 war das. Alexander Dercho und David Pisot waren schon seit 2012 für den VfL aktiv, als Marius Gersbeck dazustieß – und zum Saisonauftakt gleich der Derbysieg beim SC Preußen Münster (1:0) gelang. „Das war sehr schön, auch der Abend danach“, erinnern sich Dercho und Gersbeck im Podcast Brückengeflüster an jene Partie, nach der auch ordentlich gefeiert wurde. 

Es folgten drei weitere recht erfolgreiche Partien für das Trio: Nach Punktgewinnen gegen Duisburg und Mainz II gelang ein 3:2-Sieg gegen den 1. FC Magdeburg, ehe Pisot dem Ruf eines guten Angebots von Zweitligist FC Würzburger Kickers folgte und den VfL Ende August 2016 verließ.

Anleitung

Wie funktioniert der Audioplayer?
Mit einem Klick auf das Play-Symbol im oben stehenden Audioplayer starten Sie die neue Folge des VfL-Podcasts “Brückengeflüster".
Sie wollen zu einer älteren Folge springen? Gar kein Problem! Klicken Sie einfach auf die blaue Schrift "Alle Beiträge der Playlist", um eine Übersicht über alle Folgen des Podcasts zu bekommen. Mit einem weiteren Klick auf einen der Titel, wechseln Sie zur jeweiligen Folge.
Ihnen wird keine Playlist angezeigt? Dann finden Sie alle Folgen auch auf www.noz.de/vflpodcast.

Jetzt spielen Pisot und Gersbeck beim KSC, der aktuellen Überraschungsmannschaft der zweiten Liga, die als Tabellenfünfter sogar noch die Möglichkeit hat, ins Aufstiegsrennen einzugreifen. „Wir haben letztes Jahr im Abstiegskampf einen überragenden Teamgeist entwickelt und spielen zudem jetzt auch noch besseren Fußball“, erklärt Gersbeck den Höhenflug beim KSC, an dem er selbst nicht ganz unschuldig ist mit bereits acht Partien ohne Gegentor in dieser Saison und einigen ganz starken Spielen.

Pisot hofft auf Einsatz beim KSC

Pisot indes ist aktuell keine prägende Figur beim KSC – und gibt im Brückengeflüster zu, dass es zuerst nicht ganz einfach gewesen sei, die Situation anzunehmen. „Da hatte ich schon ein, zwei Wochen mit mir zu kämpfen, als auch meine Trainingsleistungen nicht ganz so gut waren. Aber jetzt bin ich voll auf Level, trage meinen Teil dazu bei, das Level im Team hochzuhalten – und hoffe natürlich auf meine Chance“, sagt der 33-Jährige zweifache Familienvater, dessen beide Kinder in Osnabrück zur Welt kamen.

Diese Fragen werden außerdem in dieser Folge geklärt:

  • Warum es für Dercho, Pisot und auch Gersbeck wichtig war und ist, auch außerhalb der Fußballblase Freunde zu haben
  • Wieso die Karriere von Gersbeck nach seiner VfL-Zeit lange auf der Kippe stand, ehe er beim KSC doch noch durchstartete
  • Was Pisot und Dercho als erstes gedacht haben, als mit Gersbeck ein sehr junger Keeper damals beim VfL zu ihnen stieß
  • Wie es für Pisot und Gersbeck war, als sie sich später beim KSC wiedergesehen haben
  • Und natürlich, wie das Spiel am Sonntag ausgeht und wie Dercho, Pisot und Gersbeck den jeweiligen Gegner sehen

Das „Brückengeflüster" erscheint jeden Dienstag auf noz.deSpotifyDeezerApple und Google Podcasts. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN