VfL-Podcast "Brückengeflüster" Mit Alex Dercho und Sebastian Rüther: Punkt für Punkt zum Klassenerhalt?

Alexander Dercho spielte bis zum Sommer 2019 für den VfL Osnabrück.Alexander Dercho spielte bis zum Sommer 2019 für den VfL Osnabrück.
Foto: Helmut Kemme, Grafik: NOZ

Osnabrück. Mit einem 1:1 gegen den großen HSV hat sich der VfL Osnabrück im Abstiegskampf einen weiteren Punkt gesichert. Reicht das schon für den Klassenerhalt? Darüber diskutieren in dieser Folge des Brückengeflüsters der ehemalige VfL-Spieler Alexander Dercho und VfL-Pressesprecher Sebastian Rüther.


Worum geht’s?

Zu 98 Prozent glaube er, dass der VfL Osnabrück den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga schafft. Das sagte Alexander Dercho, bis zum letzten Sommer selbst im Kader der Lila-Weißen, noch vor zwei Wochen. Hat sich an dieser Prognose nach der kämpferischen Leistung der Mannschaft in Hamburg etwas geändert? Das verrät Dercho in dieser Folge des Brückengeflüsters.

Sebastian Rüther, Pressesprecher des VfL Osnabrück, gibt Einblicke, wie die Mannschaft sich jetzt auf die nächsten Spiele konzentriert. Außerdem geht es im Gespräch mit den NOZ-Sportredakteuren Susanne Fetter und Johannes Kapitza um...

  • die sieben Überraschungen des Daniel Thioune in seiner Aufstellung beim HSV,
  • die Heimschwäche des VfL Osnabrück im Jahr 2020
  • und die Frage, warum der Mannschaft gute Leistungen wie zuletzt gegen Bielefeld, Stuttgart oder Hamburg nicht in jedem Spiel gelingen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN