VfL-Podcast "Brückengeflüster" Mit der Mannschaft von 2007/08: Was jetzt zählt, ist der Teamgeist

Den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga feierte die Mannschaft des VfL Osnabrück in der Saison 2007/08 im Spiel gegen die Kickers Offenbach.Den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga feierte die Mannschaft des VfL Osnabrück in der Saison 2007/08 im Spiel gegen die Kickers Offenbach.
Imago Images / Fishing 4

Osnabrück. Zuletzt ist der Klassenerhalt dem VfL Osnabrück in der Saison 2007/2008 gelungen. Mit dabei: Thomas Reichenberger, Andreas Schäfer und Jan Schanda. Die drei Ex-Spieler berichten in dieser Folge des Brückengeflüsters, was sie damals so erfolgreich gemacht hat. Und der damalige Sportdirektor Lothar Gans zieht Parallelen zum Team von heute.


Worum geht’s?

Ohne seine Teamkollegen, sagt Thomas Reichenberger, hätte er in der Saison 2007/2008 nicht 16 Tore geschossen – und damit entscheidend dazu beigetragen, dass der VfL Osnabrück den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft hat. Dieses Kunststück ist den Lila-Weißen in den letzten 20 Jahren nur ein mal gelungen. Grund genug, die Akteure von damals nach ihrem Erfolgsrezept zu fragen.

In dieser Folge des Brückengeflüsters stehen deshalb – neben Thomas Reichenberger – auch Andreas Schäfer, Jan Schanda und Lothar Gans Rede und Antwort. Sie verraten unter anderem...

  • wie sie es geschafft haben, das entschiedene Spiel gegen Offenbach mit 3:0 zu gewinnen,
  • warum sie – trotz aller Rückschläge – nie den Glauben an den Klassenerhalt verloren haben,
  • und warum es vorteilhaft war, dass Trainer Claus-Dieter Wollitz einen Teil der Saison nicht beim Training dabei sein konnte.

Außerdem wird Susanne Fetter zugeschaltet, die das Spiel des VfL Osnabrück gegen Greuther Fürth live im Stadion verfolgt hat.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN