Lagevrio und Paxlovid Tabletten von Pfizer und Merck sollen bei Corona-Infektion helfen

Von Laura Nowak | 17.11.2021, 09:55 Uhr

Die Unternehmen Pfizer und Merck haben Tabletten entwickelt, die bei schweren Corona-Erkrankungen helfen sollen. Sie machen Hoffnung für Patienten und Personal auf Intensivstationen. Ein Vergleich der Pillen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden