Service-Club Leer/Papenburg Soroptimisten feiern zehnjähriges Bestehen

Von PM. | 08.03.2016, 12:03 Uhr

Der Soroptimisten Club Leer/Papenburg hat in Rhede sein zehnjähriges Bestehen mit einem Freundinnen-Frühstück gefeiert. Die Einnahmen kommen dem Aukiju-Verein der evangelisch-lutherischen Gemeinde Papenburg und dem Mehrgenerationenhaus in Leer zugute.

Die Soroptimisten sind die weltweit größte Serviceorganisation berufstätiger Frauen, die ihren Ursprung 1921 in Kalifornien hatte. Sie setzen sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen und für die Rechte von Frauen und Mädchen ein.

Engagement für soziale Projekte

Die Mitglieder des Clubs Leer/Papenburg, engagieren sich für soziale Projekte in ihrem Umfeld. So spendeten sie nicht nur an die genannten Einrichtungen, sondern in Papenburg für die Gestaltung des Innenhofs der Caritas- Werkstätten an der Werth-mannstraße, für den Ökohof, den Bunten Kreis, und das DRK. In Leer wurden unter anderem der Tannenhof oder in Bunde die Tagesförderstätte unterstützt. Auch international flossen Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal und die Syrien-Hilfe.

Die notwendigen Mittel erhält der Club, indem auf dem Weinfest in Leer Brezeln und Wein verkauft oder auf dem Weihnachtsmarkt in Papenburg Bratwurst gegrillt wird.

120 Frauen bewirtet

Die Mitglieder des Service-Clubs bewirteten in Rhede 120 Frauen mit selbst gemachten Köstlichkeiten. Als „geistige Nahrung“ hielt Heike Janssen-Popkes aus Leer einen Impulsvortrag zu dem Thema „Wenn die Gedanken kreisen“. Um zum Schluß die Seele noch einmal richtig zum Schwingen zu bringen, sangen die Mitglieder ein Soroptimisten-Lied. Alle Gäste stimmten beim Rudelsingen mit ein. Für Zuhause gab es für jeden einen Kräutertopf mit auf den Weg

.

Die Präsidentin Manuela Gulbins-Eissing freute sich über die gelungene Veranstaltung. Sie wies darauf hin, dass der Club Leer/Papenburg 2005 als 160. deutscher Club gechartert wurde.