Lektion beim Meister Panthers nach Blackout mit Reaktion?

Von Martin Heuer | 20.11.2012, 18:49 Uhr

„Mund abwischen, weitermachen“ – die Basketballdamen der Girolive Panthers haben die 49:97-Lektion bei Meister Wildcats Wolfenbüttel schnell abgehakt.

„Die Mädchen wollen am Sonntag eine Reaktion zeigen“, blickt Headcoach Christian Kaiser mit seinem Bundesligateam schon voraus auf das schwere Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Donau-Ries (16 Uhr, OSC-Halle). Das Team aus Nördlingen um die finnische Topscorerin Heta Korpivaara (19,6 Punkte im Schnitt) liegt überraschend punktgleich hinter dem Topfavoriten TSV Wasserburg. „Die haben eine starke Mannschaft mit sechs, sieben richtig guten Spielerinnen“, weiß Kaiser. Beim 68:60 in Rotenburg waren zuletzt erfolgreiche Distanzwürfe, Fastbreaks und eine clevere Verteidigung die stechende Trümpfe der „Heli-Girls“. Die Panthers werden sich am Sonntag gewaltig strecken müssen.