Der Stv. Chefredakteur der NOZ kam nach dem Studium der Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte über Stationen bei Axel Springers Ostsee-Zeitung (Rostock) und dem Düsseldorfer Handelsblatt nach Osnabrück. Dort verantwortet er u.a. den Newsroom und hat einen crossmedialen Newsdesk aufgebaut. Zugleich leitet er die Gemeinschaftsredaktion für Politik, Wirtschaft und Kultur der NOZ und der weiteren Titel des Verbundes wie u.a. Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag und Schweriner Volkszeitung. Folgen Sie ihm gerne auf Twitter.


Artikel und Beiträge von Burkhard Ewert

Kommentare von Burkhard Ewert

Vor 4 Tagen Guten Tag, Herr Beiderwellen. Bitte entschuldigen Sie die späte Antwort. Bisher gibt es diese Möglichkeit nicht, aber ich bedanke mich für die Anregun...


Herbstempfang von NOZ und mh:n Medien in der Landesvertretung von Schleswig-Holstein und Niedersachsen in Berlin. Foto: Michael Gründel Hier trifft sich der Norden: Herbstempfang der NOZ in BerlinZum Artikel

Vor 3 Monaten Danke! Augustaschacht und Zwangsarbeit werden heute angesprochen werden. Wir haben vor Ort ein Video produziert, das wir einspielen. Viele Grüße!


Ruinen auf der Westerplatte: Mit dem Angriff auf diese polnische Stellung bei Danzig begann am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg. Foto: Burkhard Ewert NOZ-Agenda mit Guttenberg zum Zweiten WeltkriegZum Artikel

Vor 1 Jahr Natürlich, pardon! Geändert.


Funktioniert der Diskurs in der Gesellschaft nicht, schadet es der Demokratie - stärker als eine Bedrohung von rechts. Foto: Sven Hoppe/dpa Seehofer und die Herrschaft des HassesZum Artikel

Vor 1 Jahr Moin! Stimmt so nicht. Die allermeisten Neumitglieder sind nach unseren Recherchen im LK Osnabrück, Hannover und Berlin Stand gestern beschleunigt auf...


Wie geht es aus? Juso-Chef Kühnert in diesen Tagen bei abendlichen Gesprächen im kalten Berlin. Foto: AFP Groko-Votum der SPD: Nicht alle Neumitglieder sind stimmberechtigtZum Artikel

Vor 1 Jahr Völlig richtiger Hinweis, ist geändert. Danke!


Ein hartes Jahr, das kaum erst begonnen hat: Martin Schulz hat die SPD in die Misere geführt. Foto: dpa Martin Schulz? Wer war das noch einmal?Zum Artikel
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN