Wilfried Roggendorf unterstützt die Redaktion der Lingener Tagespost seit 2008. Zum Journalismus ist er durch sein Studium „Kommunikationsmanagement“ gekommen, das er von 2006 bis 2009 auf dem Campus Lingen absolviert hat. Zuvor war der gelernte Tischlergeselle unter anderem als Zeitoffizier bei der Bundeswehr tätig. Wilfried Roggendorf wurde 1965 in Mönchengladbach geboren und ist natürlich ein Fan der Fohlenelf vom Niederrhein.


Artikel und Beiträge von Wilfried Roggendorf

Kommentare von Wilfried Roggendorf

Vor 5 Monaten Sehr geehrter Herr Hueske, im Bericht steht am Ende unter "zur Sache", das der Landkreis nicht zuständig und auch nicht Auftraggeber von Remondis ist...


An vielen Stellen in Lingen liegen die gelben Säcke derzeit seit mehreren Tagen am Straßenrand, so wie hier im Langschmidtsweg. Dort hätten sie bereits am Donnerstag abgeholt werden sollen. Foto: Wilfried Roggendorf Gelbe Säcke türmen sich seit Tagen in LingenZum Artikel

Vor 5 Monaten Sehr geehrter Herr Pahl, sehr wohl haben wir immer geschrieben, wenn unsere Zeitung wegen extremer Witterungsbedingungen oder anderer von uns nicht z...


An vielen Stellen in Lingen liegen die gelben Säcke derzeit seit mehreren Tagen am Straßenrand, so wie hier im Langschmidtsweg. Dort hätten sie bereits am Donnerstag abgeholt werden sollen. Foto: Wilfried Roggendorf Gelbe Säcke türmen sich seit Tagen in LingenZum Artikel

Vor 5 Monaten Sehr geehrter Herr Pahl, jeder von uns bezahlt bei jedem Kauf einer verpackten Ware einen Anteil des Preises dafür, dass die Hersteller bzw. Verkäufe...


An vielen Stellen in Lingen liegen die gelben Säcke derzeit seit mehreren Tagen am Straßenrand, so wie hier im Langschmidtsweg. Dort hätten sie bereits am Donnerstag abgeholt werden sollen. Foto: Wilfried Roggendorf Gelbe Säcke türmen sich seit Tagen in LingenZum Artikel

Vor 3 Jahren Die Staatsanwaltschaft möchte nach unseren Informationen alle Mittel ausschöpfen, um den dringend Tatverdächtigen möglichst schnell "aus dem Verkehr z...


Die Flüchtlingsunterkunft am Langschmidtsweg in Lingen. Ein 21-jähriger Mann soll am 12. Juni 2016 aus einem benachbarten Haus auf zwei Flüchtlinge, ein Mann und ein fünfjähriges Mädchen, mit einem Luftgewehr geschossen haben. Nun ist der Verdacht aufgekommen, dass er bereits am 10. Juni eine Bewohnerin beschossen hat. Foto: Wilfried Roggendorf Schüsse in Lingen: Polizei findet weiteres ProjektilZum Artikel

Vor 3 Jahren Lieber Herr Menke, "entsprechende Institutionen", wie sie es nennen, sind von unserer Redaktion unmittelbar, nachdem wir in der letzten Woche von de...


Das Wohnzimmer der Drei-Zimmer-Wohnung sieht chaotisch aus. Foto: Wilfried Roggendorf Frau hinterlässt Wohnung im südlichem Emsland in wüstem ZustandZum Artikel
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN