Showdown am Johannistorwall Als Geiselgangster Geldscheine aus dem Auto schmissen

Von Sven Kienscherf, Sven Kienscherf


Osnabrück. Osnabrück. Es war ein Dienstagmorgen im Mai 1995, als in der Osnabrücker Innenstadt Geldscheine aus einem rostbraunen Golf flatterten. Geschmissen wurden sie von zwei Gangstern, die eine fünfzigstündige Irrfahrt durch Niedersachsen hinter sich hatten. Wenig später sollte es in der Hasestadt zum Showdown kommen.

Im Mai 1995 nahmen zwei Geiselnehmer einen Vollzugsbeamten in der JVA Celle als Geisel. Ihre Flucht führte die Gangster auch nach Osnabrück, wo sie nach einer wilden Verfolgungsjagd von der Polizei festgenommen wurden. Die beiden Geiselne

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN