Weil stellt 30 Millionen Euro extra in Aussicht Niedersachsens Städte warnen vor Engpässen bei Kitas und Krippen

Bevor ein Kind seine Zahnbürste in der Kita deponieren deponieren kann, braucht es zunächst einen Betreuungsplatz. Die werden aber immer knapper, warnt der Städtetag. Foto:  Foto: Monika Skolimowska/dpaBevor ein Kind seine Zahnbürste in der Kita deponieren deponieren kann, braucht es zunächst einen Betreuungsplatz. Die werden aber immer knapper, warnt der Städtetag. Foto: Foto: Monika Skolimowska/dpa
Monika Skolimowska

Lüneburg. Niedersachsens Städte warnen vor wachsenden Engpässen bei den Kitas und Krippen. Niedersachsens Minsterpräsident Weil stellt weitere Millionen in Aussicht.

Niedersachsens rot-schwarze Landesregierung will zusätzliches Geld für den Ausbau von Kindertagesstätten bereit stellen. "Wir werden zusätzlich 30 Millionen Euro für Kita-Investitionen bereit stellen", kündigte Ministerpräsident Stephan Wei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN