Deutschland ist mehr als die Stadt Berlin

Rest der Republik. Der Newsletter.

Das Warum.

99,5 Prozent der Deutschen leben nicht im Berliner Regierungsviertel. Dort aber werden die zentralen politischen Entscheidungen getroffen. Ein winziger Teil des Landes dominiert das Leben in der gesamten Republik.

Ob Mobilität, Wirtschaft oder auch Kultur – aus der Berliner Blase betrachtet schaut die Welt manchmal anders aus. Was soll ein Gratis-Nahverkehr dort, wo zweimal am Tag ein Bus fährt, und das noch in die falsche Richtung? Sind hohe Mieten in den Metropolen wirklich ein Problem oder nicht vielmehr Teil der Lösung, um gleichwertige Lebensverhältnisse anzustreben? Wieso öffnet schon wieder eine neue Behörde in Berlin und nicht in der Fläche? Und wäre es nicht klug, in einer Corona- oder Flüchtlingskrise mal einen Bürgermeister aus dem Land sagen zu lassen, was er von Regelungen hält, die von Hauptstadt-Beamten ersonnen wurden?

Dieser Newsletter gibt den Bürgern in der Fläche eine Stimme - dem „Rest der Republik“.

Der Autor.

Burkhard Ewert ist stellvertretender Chefredakteur der Neuen Osnabrücker Zeitung. Zugleich ist er Leiter und Politikchef der Gemeinschaftsredaktion von NOZ Medien und Medienholding Nord. Seine Kollegen und er behalten tagtäglich für Sie die Geschehnisse in Deutschland und der Welt im Blick. Ihre Berichte über Politik und Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur finden in mehr als einem Dutzend Zeitungen im Raum von Köln über Osnabrück, Kiel und Flensburg bis Schwerin und Rostock täglich bis zu 2,5 Millionen Leser.

Jetzt abonnieren.

Abonnieren Sie jetzt den Newsletter „Rest der Republik“ und Sie erhalten jeden Mittwoch die neueste Ausgabe per E-Mail.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN