Ein Artikel der Redaktion

Großes Netzwerktreffen Schulzentrum Lohne: 65 Workshops zum Thema Digitalisierung

Von PM. | 20.05.2019, 17:27 Uhr

Als erste Schule im Landkreis Grafschaft Bentheim ist das Schulzentrum Lohne Schauplatz der Veranstaltung "Netzwerktreffen – mobiles Lernen" gewesen.

Die Veranstaltungsreihe wird organisiert und durchgeführt vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ). Der zweite Oberschulkonrektor Benedikt Heitmann ist medienpädagogischer Berater beim NLQ und hatte die Veranstaltung federführend organisiert.

Das Netzwerktreffen ist laut Pressemitteilung des Schulzentrums eine Lehrer- und Schulträgerfortbildung. Rund 350 Teilnehmer aus dem Westen von Niedersachsen fanden sich im Schulzentrum Lohne ein.. Begleitet durch eine Infomesse mit über 20 Firmen aus ganz Deutschland wurde sich in 65 Workshops ausführlich mit dem Thema Digitalisierung in der Schule auseinandergesetzt. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom schulfachlichen Dezernenten Gerd Nögel, Bürgermeister Manfred Wellen und Schulleiter Henrik Schrader. Anschließend gab es einen Vortrag mit Diskussion zum Thema „Förderung von Schülern mit Tablets in heterogenen Klassen.“ Referent war Prof. Dr. Karsten Wolf von der Universität Bremen.

In drei Workshoprunden fanden über 65 Workshops zu verschiedenen aktuellen Themen wie zum Beispiel Lernen mit Tablets, Datenschutz, 3D-Druck und Digitalpakt statt. Die Schülerfirma Service4u kümmerte sich um die Herrichtung der Räume (Mobiliar) sowie um das Essen und die Ausschilderung. Die Schülerinnen und Schülern waren tatkräftig im Einsatz, um den reibungslosen Ablauf zu unterstützen.