Bett in Brand gesteckt Vater löscht Feuer in Kinderzimmer in Westrhauderfehn

In Westrhauderfehn musste die Feuerwehr am Sonntagmorgen wegen eines Feuers in einem Kinderzimmer ausrücken. Symbolfoto: Thorsten KonkelIn Westrhauderfehn musste die Feuerwehr am Sonntagmorgen wegen eines Feuers in einem Kinderzimmer ausrücken. Symbolfoto: Thorsten Konkel

Westrhauderfehn. Vermutlich aus Versehen haben zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren am Sonntagmorgen ein Kinderbett in einer Wohnung an der Schwarzmoorstraße in Westrhauderfehn in Brand gesteckt. Dem Vater gelang es, die Flammen mit einem Feuerlöscher unter Kontrolle zu bringen.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die beiden Kinder in ihrem Zimmer mit Feuer gespielt haben und dadurch den Brand auslösten. Den Beamten zufolge bemerkte der Vater den Rauch und holte die Kinder aus dem Zimmer. Im Anschluss löschte er das Feuer. Aufgrund der weiterhin bestehenden Rauchentwicklung alarmierte er die Feuerwehr Westrhauderfehn. Nach dem Eintreffen lüfteten die Einsatzkräfte das Haus. Die Kinder und der Familienvater wurden mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN