Ermittlung wegen versuchten Mordes Brandstiftung in Garrel: 7000 Euro Belohnung für Hinweise

Von

Zu dem Brand in dem Restaurant „Lasa“ an der Kaiforter Straße in Garrel (Landkreis Cloppenburg) war es am 24. Februar 2017 um 1.48 Uhr gekommen. Foto: Polizei CloppenburgZu dem Brand in dem Restaurant „Lasa“ an der Kaiforter Straße in Garrel (Landkreis Cloppenburg) war es am 24. Februar 2017 um 1.48 Uhr gekommen. Foto: Polizei Cloppenburg

dgt/pm Garrel. Die Polizei im Landkreis Cloppenburg ermittelt nach der Brandstiftung in dem Restaurant „Lasa“ in Garrel wegen versuchten Mordes. Die Versicherung des Gebäudes hat für Hinweise und die Ergreifung der Täter eine Belohnung von 7000 Euro ausgelobt.

Zu dem Brand in dem Restaurant an der Kaiforter Straße war es am 24. Februar 2017 um 1.48 Uhr gekommen. Im Rahmen der Ermittlungen konnte zweifelsfrei eine Brandstiftung als Ursache für den Brand festgestellt werden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Zum Zeitpunkt der nächtlichen Brandlegung haben sich den Angaben zufolge in den Wohnungen über dem Restaurant diverse Personen befunden. Es sei davon auszugehen, dass deren Tod durch das in Brand setzen von dem bzw. den unbekannten Tätern mindestens billigend in Kauf genommen wurde, heißt es. Daher ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des versuchten Mordes sowie der schweren Brandstiftung.

Die für die Schadensregulierung zuständige Signal Iduna Versicherung hat in eigener Verantwortlichkeit eine Belohnung in Höhe von 7000 Euro ausgelobt. Zeugen oder Hinweisgeber, die sachdienliche Angaben zu Aufklärung tätigen können, werden gebeten, sich an die Polizei in Cloppenburg zu wenden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 04471/18600 entgegengenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN