Weihnachtskonzert Chor in Völlen beeindruckt mit polnischem Weihnachtslied

Herausragender Programmpunkt im Vortrag des gemischten Chores „Concordia“ Völlen (im Bild) war ein auf polnisch vorgetragenes Weihnachtslied. Foto: Hermann-Josef DöbberHerausragender Programmpunkt im Vortrag des gemischten Chores „Concordia“ Völlen (im Bild) war ein auf polnisch vorgetragenes Weihnachtslied. Foto: Hermann-Josef Döbber

pm/döj Völlen. Der gemischte Chor „Concordia“ Völlen hatte zu seinem traditionellen Konzert in die Peter-und-Paul-Kirche eingeladen. Neben dem gastgebenden Chor trat der Männergesangverein (MGV) Ihrhove von 1909, beide unter der Leitung von Beata Strecker, auf.

Der MGV präsentierte sich eindrucksvoll mit seiner neuen Chorleiterin unter anderem mit dem Gospelsong „Kum ba yah, my Lord“ in der Bearbeitung von Otto Groll.

Besonderer Programmpunkt im Vortrag des gemischten Chores „Concordia“ war das polnische Weihnachtslied „Lulajze, Julajze“ mit einem Solo von Beata Strecker und dem Refrain, den „Concordia“ ebenfalls auf polnisch vortrug. Der Gitarrenchor „Saitenklang“ mit seinem jungen Leiter Hanno Lühring umrahmte das Konzert mit rhythmischen Beiträgen.

Den Abschluss des Konzerts in der voll besetzten Kirche bildete das gemeinsame Lied „Gloria/O du fröhliche“ der Chöre mit den Gästen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN