In Leer von Polizei gestoppt Angetrunkener Geisterfahrer mit Mofa auf der A 31

Meine Nachrichten

Um das Thema Westoverledingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Eine Streife der Autobahnpolizei Leer stoppte den angetrunkenen Geisterfahrer auf der A 31. Symbolfoto: dpaEine Streife der Autobahnpolizei Leer stoppte den angetrunkenen Geisterfahrer auf der A 31. Symbolfoto: dpa

Leer. Die Autobahnpolizei in Leer hat einen angetrunkenen Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen, der mit einem Mofa in Richtung Emstunnel unterwegs war.

Nach Angaben der Beamten war der 20-Jährige aus Jemgum einer Streife der Autobahnpolizei am frühen Sonntagmorgen aufgefallen. Demnach war der Rheiderländer mit seinem Leichtkraftrad gegen 4.40 Uhr auf dem Fahrstreifen in Richtung Emsland unterwegs, allerdings in entgegengesetzter Richtung.

1,47 Promille

Die Beamten stoppten den jungen Mann. Die Kontrolle ergab, dass er unter Einfluss von Alkohol stand. Laut Polizei wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,47 Promille festgestellt. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an und nahmen dem 20-Jährigen die Fahrzeugschlüssel ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN