Gebäude weicht Ärztehaus Ihrhover Feuerwehrhaus wird abgerissen

Meine Nachrichten

Um das Thema Westoverledingen Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

So soll das neue Feuerwehrhaus in Ihrhove einmal aussehen. Grafik: GemeindeSo soll das neue Feuerwehrhaus in Ihrhove einmal aussehen. Grafik: Gemeinde

Ihrhove. Der Tiefbauausschuss der Gemeinde Westoverledingen hat am Montag ein Konzept für die innerörtliche Entwicklung in Ihrhove einstimmig angenommen. Anschließend wurde der Plan auch im Ortsrat Ihrhove besprochen. Der erste Schritt zum Abriss des alten Feuerwehrhauses ist damit getan.

Das neue städtebauliche Konzept, das von dem Oldenburger Planungsbüro NWP ausgearbeitet wurde, gab den Ausschlag zur Entscheidung, das Gebäude abzureißen. Denn die Zahlen, die Diedrich Janssen von NWP vorstellte, waren eindeutig. Mehr als 476.000 Euro würde ein Umbau kosten, um Wohnungen oder Geschäfte dort unterzubringen. Ein Neubau wäre nach seinen Schätzungen mit rund 679.000 Euro deutlich teurer. Deshalb sollen anstelle des alten Feuerwehrhauses nun Parkplätze für das geplante Ärztehaus entstehen.

Für die Schwerpunktfeuerwehr Ihrhove ist derweil der Umzug an die Straße Tjücher Kolken vorgesehen. Die detaillierten Pläne zum Neubau stellte Ernst Reil von der Gemeindeverwaltung auf der Sitzung des Ihrhover Ortsrates vor. Demzufolge soll das zweigeschossige Gebäude Platz für sechs Fahrzeuge und bis zu 80 Kameraden bieten. Einen besonderen Fortschritt im Vergleich zum aktuellen Gebäude stelle ein in der Fahrzeughalle befindliches Podest dar, mit dem der Gerätewagen Logistik künftig problemlos beladen werden könne. Die Kosten bezifferte Reil auf rund zwei Millionen Euro.

Zwei weitere Empfehlungen sprach Janssen dem Tiefbauausschuss aus, um die Bildung eines Ortskernes voranzutreiben. Neben dem Bau von Single-Wohnungen solle auch ein Bebauungsplan für die Nordseite der Bahnhofsstraße erstellt werden, um künftig eine gewerbliche Nutzung der Erdgeschossräume zu ermöglichen.

Bürgermeister Eberhard Lüpkes (parteilos) lobte das Konzept: „Wir bekommen eine Ortsmitte, die atmet.“

Weitere Nachrichten aus Westoverledingen finden Sie unter www.noz.de/westoverledingen .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN