Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Täter flüchten Raubversuch endet mit Prügeln

Von PM. | 12.09.2011, 13:17 Uhr

In der Nacht zum Samstag haben zwei unbekannte Personen versucht, einen 20-jährigen Mann aus Osnabrück zu berauben. Das Opfer verhinderte zwar den Raub, wurde dafür aber verprügelt.

Der junge Mann aus Osnabrück war laut Polizeiangaben gegen 1.15 Uhr auf der Osnabrücker Straße unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Vidumstraße habe er plötzlich zwei männliche Personen bemerkt, die sich ihm schnell genähert hätten, sagte das Opfer gegenüber der Polizei. Als sie ihn erreicht hätten, habe ihm einer der Täter eine Umhängetasche entreißen wollen. Als der Plan des Täters misslungen sei, sei der Mann aus Osnabrück mit einigen Schlägen ins Gesicht malträtiert und dadurch leicht verletzt worden.

Die beiden Täter seien dann geflüchtet, berichtet die Polizei. Einer der beiden war etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, hatte eine schmale Statur und schwarze, kurze Haare. Er trug einen schmalen Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einem beigefarbenen Kapuzenpullover, einer dunklen Jeanshose und dunklen Schuhen, so die Polizei. Der zweite war ebenfalls etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er war komplett dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/5912715.