Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Kreisliga B: Velpe nur remis – 0:6-Schlappe für Westfalia Büren setzt zur Siegesserie an

Von Bastian Niemeyer | 11.09.2011, 17:24 Uhr

In der Kreisliga B2 hat der SV Büren den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Bei Recke III setzte sich die Eversmeyer-Elf verdient 3:0 durch. Lotte III gewann gegen Riesenbeck mit 3:1. Velpe teilte sich beim 1:1 im Spitzenspiel gegen ISV II ebenfalls die Punkte. In der B1-Liga hatte Westerkappeln II Halverde nicht viel entgegenzusetzen und zog deutlich mit 0:6 den Kürzeren.

TuS Recke III -SV Büren 0:3. „Heute hätten wir etwas für das Torverhältnis tun können. Da war durchaus noch das eine oder andere Tor mehr drin“, beschied Bürens Trainer Martin Eversmeyer, der zur Untermauerung seiner These auf das Eckenverhältnis von 13:1 zugunsten seiner Mannschaft verwies. Die Bürener dominierten Reckes Drittvertretung nach Belieben, ließen im Angriff aber zu viele Möglichkeiten ungenutzt. So dauerte es bis zur 29. Minute, ehe Michael Recker die überfällige Führung besorgte. In der zweiten Halbzeit ging der Bürener Sturmlauf weiter. Tore von Nico Engelhardt (62.) und Andres Valle (65.) sorgten schließlich dafür, dass das Ergebnis doch noch halbwegs standesgemäß ausfiel.

SF Lotte III - Teuto Riesenbeck II 3:1. In der schwachen Partie setzten sich die Lotter erst spät durch. Zunächst mussten die Sportfreunde in der 25. Minute sogar einen Rückstand verkraften. Kurz vor der Pause gelang Jens Buchholz, der nach langer Verletzungspause erneut in der Dritten Spielpraxis sammeln durfte, der verdiente Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel lief es bei den Lottern endlich besser. Daniel Hilles sorgte in der 70. Minute für die nunmehr verdiente Führung. Kurz vor Spielende machte Sascha Glindhaus mit dem 3:1 dann alles klar.

SC Velpe Süd - Ibbenbürener SV II 1:1. Eine 1:0-Pausenführung reichte den Velpern am Ende nicht für einen Sieg. Die ISV-Reserve steigerte sich nach der Pause deutlich und nahm so einen verdienten Punkt mit nach Hause.

SV Halverde - Westfalia Westerkappeln II 6:0. Zur Halbzeit führte Halverde lediglich mit 2:0, hatte jedoch Glück, dass Westerkappeln seinerseits zwei Hochkaräter liegen ließ. In der zweiten Hälfte ging der Westfalia nach einem langen Kirmeswochenende etwas die Puste aus, so- dass der Tabellenführer am Ende ohne große Mühe einen Kantersieg feiern konnte.